Skispaß in den Alpen

Die Herzen der Skifans schlagen höher, sobald sich das erste frische Winterweiß zeigt. Sorgfältig geschmiedete Urlaubspläne werden hervorgeholt. Auch dem Kurztrip steht nichts mehr im Wege. Doch wohin soll die Reise gehen? Und wie sieht es mit dem Equipment aus? Lass' dich inspirieren.

Skispaß in den Alpen

Ich packe meinen Koffer …

Wer in der Nähe der schönsten Skigebiete lebt, ist bestimmt in jeder Hinsicht vorbereitet und hat „die kleine Reisetasche“ immer griffbereit, um schnell mal zwischendurch eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Entscheidest du dich zum ersten Mal für einen Skiurlaub, tauchen meist viele Fragen auf, insbesondere zum Ski-Equipment: Lohnt es sich, sofort in Skier, Stöcke und Schuhe zu investieren? Oder gibt es die Möglichkeit, sich vor Ort von Profis beraten zu lassen und die passende Ski-Ausrüstung auszuleihen? Auf diese Weise entfallen mögliche Transportprobleme, und du kannst entspannt ein paar Tage lang darüber nachdenken, ob du zukünftig dem „Club der Skifans“ beitreten möchtest.

Welche Skiwünsche gehen in den Alpen in Erfüllung?

Fünf Tiroler Gletscher ziehen Jahr für Jahr mit unzähligen Pistenkilometern und atemberaubenden Panoramen die Gäste in ihren Bann. Als einziges Ganzjahresskigebiet gilt der Hintertuxer Gletscher, der auf 3.000 Metern Höhe mit unvergleichlichen Ausblicken lockt und mit Tiefschneehängen, breiten Abfahrten sowie den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden Skiabwechslung für die ganze Familie bietet.

Die Gletscher in Stubai, Kaunertal, Sölden und Pitztal stehen diesem Eldorado in nichts nach. Auch hier erkunden Sie buchstäblich auf höchstem Niveau die Pisten. Übrigens nennt man den Stubaier Gletscher nicht umsonst das Königreich des Schnees, denn das Areal ist das größte Gletscherskigebiet Österreichs und liefert gleichwohl Individualisten wie der ganzen Familie umfangreiche Schnee-Möglichkeiten. Profis fühlen sich hier ebenfalls wohl, denn beim Snowpark DC Stubai Zoo handelt es sich u.a. um den Austragungsort des FIS FREESKI WELTCUPS.

Die Skigebiete Serfaus, Fiss und Ladis schlossen sich vor einiger zu einem der größten Familien-Skigebiete Tirols zusammen und nannten es „Tirols Ski-Dimension“: ein Skigebiet, das man mit einem einzigen Skipass nutzt und dessen Pistennetz sich über Höhen zwischen 1.200 und 2.820 Metern erstreckt. Du liebst es familiärer? Wie wäre es dann mit den Regionen Fageralm, Galsterberg, Ramsau und Riesneralm?

Erstaunlich Sehenswertes abseits der Pisten

Viele Gäste, die rund um die Alpenregion einen längeren Skiurlaub verbringen, wollen sowohl die schönsten Pisten als auch interessante Sehenswürdigkeiten in der Umgebung kennenlernen. Ein besonderes Highlight bietet die Zugspitze: Hier kannst du auf dem sogenannten Zugspitzplatt Skifahren und später am Fuße des Berggiganten in der Partnachklamm glasklare Eiszapfen bewundern. Als Wahrzeichen der Südtiroler Dolomiten gelten die Drei Zinnen, die seit 2009 zum UNESCO-Welterbe zählen und die du bei Schneeschuhtouren aus der Nähe bewundern kannst. Österreichs höchster Berg, der Großglockner, präsentiert sich Skifans am besten vom Skigebiet Großglockner/Heiligblut aus. Der 3.798 Meter hohe Felsgigant beschert dir übrigens im Sommer Österreichs höchste Aussichtsmöglichkeit.

Skifahren + Wellness = ultimative Erholung

Wie wäre es mit einem warmen Sprudelbad nach einem langen Skitag? Oder einer wohltuenden Entspannungsmassage? Zahlreiche Hotels haben sich in den Wintersportgebieten darauf spezialisiert, ihre Gäste einerseits mit köstlichen Gaumenschmeichlern zu verwöhnen und ihnen andererseits mit umfangreichen Spa- und Wellness-Anwendungen Wohlbefinden für Körper und Seele zu schenken. Vielerorts bieten dir z.B. ganzjährig beheizte Innen- und Außenpools das Gefühl, im Wasser buchstäblich zu schweben, ein- und unterzutauchen und dabei den Alltag hinter sich lassen zu können.

Diverse Saunalandschaften haben ebenfalls ihren Reiz. So beruhigen die ätherischen Zirbenöle Geist und Körper, während in der finnischen Sauna bei Temperaturen bis 90°C der Stoffwechsel in Schwung kommt. In der Heu-Sauna herrscht dagegen ein etwas milderes Klima, das ein kreislaufschonendes Schwitzen verspricht, der Entschlackung dient und gleichzeitig wunderbar nach Alpenwiese duftet.

Kosmetikbehandlungen gehören ebenfalls zum A und O der Wellness-Anwendungen. Denn fährt man den ganzen Tag der Sonne im Schnee entgegen, freut sich die Haut auf Gesichtsmassagen und jene Präparate, die ihr für die „After-Snow-Party“ wohltuende Feuchtigkeit schenken

 

Aktuell