Singles und die Einsamkeit in der Vorweih-nachtszeit

DLB Auguste Storkan über „Kummer rund um die Liebe“.

Die Weihnachtsmärkte beginnen ihre Pforten zu öffnen, in den Geschäften kann man sich auch dem Geist der Zeit kaum entziehen. Doch von Vorfreude und Besinnlichkeit keine Spur. Für viele Singles ist die Vorweihnachtszeit eine Zeit des emotionalen Stresses. Werden sie doch, wie zu kaum einer anderen Zeit, an die Tatsache erinnert, dass sie Single sind.

Während dies für diejenigen, die ihr Single-Dasein genießen, kaum ein Problem darstellt, kann es für die anderen eine Zeit der Trauer bzw. der Krise sein. Vor allem bei Menschen, die sich erst vor kurzem getrennt haben und sich noch nicht an die neue Situation gewöhnt haben, kann diese Zeit zu einer starken Belastung werden. Denn wohin man auch geht, die vorweihnachtliche Stimmung erinnert einen daran, was man vermisst.

Wenn Sie die Gefühle von Einsamkeit oder Trauer verspüren. Nehmen Sie diese Gefühle an. Es ist wichtig hinzuschauen, allerdings ist es auch wichtig sich dann wieder abzulenken, da es nicht hilfreich ist, wenn man von den Gefühlen überwältigt wird. Gerade die Vorweihnachtszeit bietet hier viele Möglichkeiten. Gehen Sie weg, treffen Sie Freunde, aber vermeiden Sie Plätze, die Ihre Gefühle von Traurigkeit und Einsamkeit verstärken. Wenn die typischen Treffpunkte wie Punschstände oder Weihnachtsmärkte für Sie im Moment unerträglich sind, dann bitten Sie Ihre Freunde sich woanders mit Ihnen zu treffen. Allerdings bieten gerade diese Plätze eine erhöhte Möglichkeit um zu flirten und ev. sogar jemanden kennen zu lernen.

Es ist wichtig jetzt verstärkt auf sich selbst zu achten. Tun Sie all das, was Ihnen gut tut. Sie sind deswegen nicht egoistisch. Es geht darum Ihre Kraft zu stärken. Machen Sie etwas Neues, etwas, dass Sie vielleicht schon immer einmal machen wollten. Auch wenn Sie zunächst keine Lust dazu verspüren, es kann Sie auf andere Gedanken bringen. Auch wenn es nur kurzfristig ist.

Vielleicht ist es auch schon an der Zeit sich jetzt bereits Gedanken darüber zu machen, wie Sie Weihnachten verbringen. Auch hier wäre es gut, dass Sie genau das machen, wonach Ihnen der Sinn steht. Vielleicht möchten Sie mit Freunden feiern, oder einmal eine Reise machen. Es hilft einen gedanklichen und räumlichen Abstand zu ihrem Alltag und ihre Sorgen zu bringen. Dies stärkt und je gestärkter und kräftiger Sie sich fühlen umso leichter können Sie durch traurige Phasen Ihres Lebens gehen.

Sich bei einer Singlebörse anzumelden und neue Kontakte zu knüpfen kann auch hilfreich sein. Sofern Sie das Gefühl haben, die vorangegangene Beziehung gut verarbeitet zu haben und Sie wieder entspannter mit dem Thema Partnerschaft umgehen können, denn die verkrampfte Suche nach einem Partner ist selten vom Erfolg gekrönt.
Wenn Sie merken, dass die Trauer oder das Gefühl der Einsamkeit Sie überwältigt, dann nehmen Sie professionelle Hilfe in Anspruch.


 

Aktuell