Sind wir zu prüde für dieses Foto?

Fotografin Jade Beall erregt mit einem ihrer Fotos Aufsehen. Zu sehen sind nackte Mütter beim Stillen. Die Brustwarzen wurden mittlerweile zensiert, um nicht gegen die Facebook-Regeln zu verstoßen.

Fotografin Jade Beall hat es sich fast schon zur Aufgabe gemacht, Frauen nach der Geburt ihrer Kinder das Selbstbewusstsein zurück zu geben. Zu diesem Zeitpunkt ist nicht nur das Leben nicht mehr wie zuvor, sondern auch der Körper hat sich verändert.

Angefangen hat alles mit einem Foto, welches die Fotografin nach der Geburt ihres Sohnes von sich selbst beim Stillen gemacht hat. Daraufhin hat sie so viel Zuspruch erfahren, dass sie ein Projekt daraus gemacht hat, bei dem Mütter sich mit ihren Kindern nackt ablichten lassen. "Bodies of Mothers" ist mittlerweile in Buchform erhältlich.

Neue Aufregung hat ein von ihr auf Facebook gestelltes Foto verursacht, das sieben nackte Mütter beim Stillen zeigt. Jade Beall erhielt etliche Mails von Männern, die meinten, dass man so etwas Anrüchiges nicht zeigen könne und sie das Bild wieder von der Seite nehmen sollte. Von Facebook wurde es gelöscht, weil Brustwarzen zu sehen waren. Die Fotografin hat diese retuschiert und das Foto wieder hochgeladen. Sie findet es schade, dass so viel Unterschied zwischen weiblichen und männlichen Brüsten gemacht wird.

Was sagt ihr: Sind solche Fotos zu freizügig?

Sag uns deine Meinung!

 

Aktuell