Sie wurde wegen ihrer Hautfarbe beschimpft und ist heute Model

Khoudia Diop hat eine sehr dunkle Hautfarbe - und zeigt der Welt jetzt, wie vielfältig Schönheit ist.

Women of Colour sind tagtäglich Diskriminierungen und Rassismus ausgesetzt. Die 19-Jährige Khoudia Diop, die aus dem Senegal kommt und in Paris lebt, kann davon ein Lied singen. Ihr Leben lang wurde sie wegen ihre sehr dunklen Hautfarbe gemobbt, beschimpft und schief angesehen.

Doch sie nahm sich die Beleidigungen zum Anlass, Fotos von sich selbstbewusst ins Netz zu stellen. Heute nennt sie sich Melanin-Göttin und lässt sich professionell ablichten. Ihr letzter großer Auftrag war für die bekannte Colored Girl-Kampagne – eine Plattform, die Frauen verschiedener Hautfarben fotografiert.

Auf ihrem Instagram-Account lädt sie regelmäßig Fotos hoch. Und das mit großem Erfolg, wie ihre hunderttausenden Follower beweisen. Mit ihren Fotos möchte sie anderen Menschen helfen, besondere Körpermerkmale zu feiern. „Wenn du das Glück hast, anders zu sein, verändere dich nicht.“

 

Aktuell