Sexistische Fragen an Astronautinnen-Team

Eine russische Space-Crew bereitet sich auf ihren Flug zum Mond vor. Die Journalisten interessiert aber vor allem eins: ihr Aussehen.

Das sechsköpfige Astronautinnen-Team aus Russland trainiert gerade für einen Ausflug zum Mond im Jahr 2029. Doch bevor sie dafür mehrere Tage in Extrembedingungen üben sollen, geben sie eine Pressekonferenz. Die Fragen, die ihnen dort gestellt wurden, verleiten - gelinde gesagt - nur zum Kopfschütteln.

Die Frauen haben alle Universitätsabschlüsse in Medizin oder Physik in der Tasche und werden 30 wissenschaftliche Experimente während der Simulation druchführen. Da könnte man meinen, die Journalisten vor Ort hätten spannende Fragen zu ihrer Arbeit vorbereitet.

Stattdessen mussten sich die Frauen anhören, wie sie es acht Tage lang ohne Männer und Make-Up aushalten würden. Die Antwort einer Astronautin, laut Daily Life: "Wir sind auch ohne Make-Up schön."

Eine andere sagte, dass sie "keine Zeit hätten, um an Männer zu denken", da sie ihren Job machen müssten. Auf die Frage, wie sie eine Woche überleben sollen, ohne ihre Haare zu waschen, antwortete eine weitere Wissenschafterin nur trocken: "Ich weiß nicht, wie wir ohne Shampoo überleben sollen. Weil wir sogar in dieser Situation NUR hübsch aussehen wollen."

Russland schickte als erstes Land eine Frau ins All - Valentina Tereshkova im Jahr 1963. Diese Mission ist die erste, an der nur Frauen teilnehmen.

 

Aktuell