Sex & Musik

Gute Liebhaber wissen: Die richtige Musik ist beim Sex oft die halbe Miete. Von diesen Songs lassen sich Mann und Frau in die richtige Schwingung bringen.


Musik aufdrehen kann anturnen - es muss nur die richtige sein! Eine Studie des Streaming-Anbieters Spotify geht dem Einfluss von Musik auf Liebesleben und Verführung auf den Grund. Durchgeführt wurden die Untersuchungen vom Musikpsychologen Dr. Daniel Müllensiefen vom Goldsmiths College der University of London. Befragt wurden 2.000 Männer und Frauen zwischen 18 und 91 Jahren.

Die Musik ist wichtiger als die Figur

Die Studie zeigt: Vielen kommt es im Schlafzimmer eher auf die richtige Playlist als auf eine Traumfigur an. Über 40 Prozent der Befragten gaben an, dass die Musik, die sie beim Sex hören, für sie erregender ist als Berührungen durch ihren Partner. „Dass so viele Befragte Musik im Schlafzimmer als erregend empfinden, ist nicht weiter verwunderlich", sagt Dr. Müllensiefen. „Aus neurowissenschaftlichen Forschungen wissen wir, dass Musik dieselben Lustzentren im Gehirn stimuliert, die auch von Reizen wie Nahrungsaufnahme, Drogenkonsum oder eben Sex angesprochen werden."

Dirty Dancing, good Sex

Demnach ist die erregendste musikalische Untermalung beim Sex der Soundtrack des 80er-Jahre-Streifens „Dirty Dancing". Ganz besonders bemerkenswert ist dabei, dass die Musik des Kultfilms bei Frauen und Männern gleichermaßen hoch im Kurs steht.

„Die Musik aus ‚Dirty Dancing‘ finden sowohl Frauen als auch Männer romantisch. Solche Einschätzungen basieren für gewöhnlich auf gemeinsamen kulturellen Bezugspunkten, beispielsweise Filmen", erklärt Dr. Müllensiefen.


„Sexual Healing" von Marvin Gaye
landete auf Platz 2; Ravels „Bolero" sicherte sich einen überraschenden dritten Rang.


Weiters wurden jene 20 besten Songs ermittelt, die ihren Hörer in die richtige Stimmung für Sex zu bringen.
Ein Mann scheint in dieser Hinsicht eine echte Wunderwaffe zu sein: Soul-Legende Marvin Gaye. Seinen Klassiker „Sexual Healing" wählten die Testpersonen auf Platz 1. „Let's Get It On", ebenfalls von Marvin Gaye, schaffte es direkt dahinter auf Platz 2. Auf einem knappen dritten Rang landete Barry White - übrigens nicht mit einem bestimmten Lied. Die Befragten gaben an, dass jeder x-beliebige Song des Mannes, der auch als „Walross der Liebe" bekannt ist, es schafft, sie in erotische Stimmung zu versetzen...

Die wichtigsten Ergebnisse

  • 1 von 3 Personen kann einen Track nennen, von dem er/sie behauptet, dieser sei „besser als Sex".
  • 40% der Befragten finden Musik zu hören anregender als Berührungen während des Sex.
  • Sänger mit dynamischer Bandbreite, rauen Tönen & wenig Vibrato sind für die Verführung am besten geeignet.
  • Männer variieren eher ihren Musikgeschmack zu Gunsten eines Dates - Vor allem Menschen, die Punk oder Metal hören, sind öfters dazu bereit.
 

Aktuell