Sex als Mitternachts-Snack

Während der Großteil der Pärchen vor dem Schlafen Sex hat und höchstens am Wochenede eine Nummer in den frühen Morgenstunden schiebt, verpassen Sie Sex während der aufregendsten Tageszeit. Ab jetzt heißt es Wecker stellen!

Sex mitten in der Nacht zu haben ist für die meisten etwas Ungewöhnliches - es sei denn sie haben noch gar nicht geschlafen und sind erst spät nachhause gekommen. Doch Midnight-Sex meint nicht nur die Uhrzeit, es geht vielmehr darum mitten in der Nacht vom Partner durch Küsse und eine Errektion geweckt zu werden.

Bevor Sie sich einfach wegdrehen und es vorziehen weiterzuschlafen sollten Sie es ihm gleich tun und sich erregen lassen. Schnell stellt sich heraus: Sex im Halbschlaf so aufregend sexy, dass er schnell auch in Ihrem Schlafzimmer zur Routine wird.

Wann ist die beste Zeit für Sex?

Die beste Zeit für Sex ist eigentlich zwischen 7 und 9 Uhr, sagen Chronomediziner. Jede Menge Geschlechtshormone werden am Morgen ausgeschüttet, die für sehr intensives Empfinden sorgen. Außerdem sind Männer zu dieser Zeit, also kurz nach dem Aufwachen, meistens schon bedingt durch die Morgen-Latte erregt und körperlich sehr fit. Nicht umsonst vermeiden Männer Sex bei Müdigkeit.

Die beste Zeit für experimentellen Sex ist jedoch zwischen 15 und 17 Uhr. In diesen Stunden sind wir besonders fit für ausgefallene Stellungen und neue Ideen: Kopf und Körper sind vor allem im Zusammenwirken in Höchstform.

Sex mitten in der Nacht

Die beste Zeit für unvergleichlichen, traumhaften und schwebend leichten Instinktsex ist allerdings genau dann, wenn wir eigentlich schlafen: Mitten in der Nacht. Wecken für Sex - Nun, das hängt doch ganz wesentlich davon ab, wie tief man schläft, was man am nächsten Tag vorhat, wie wichtig der Schlaf ist ... In einer ganz normalen Arbeitswoche wird sich wohl so gut wie niemand gerne mitten in der Nacht wecken lassen, schon gar nicht im Tiefschlaf. Am Wochenende sieht die Sache aber schon ganz anders aus.

Noch dösend im Halbschlafwird man nicht durch lästige Gedanken abgelenkt, sondern lässt sich einfach fallen. Vor allem für Frauen ist dies also genau das Richtige, die nur schwer auf Touren kommen. Außerdem verbessert sich nach der nächtlichen Schäfchenstunde erheblich die Schlafqualität und man sinkt schnell wieder in die Kissen.

Warum Midnight-Sex?

Es geht darum, gewohnte Rituale zu durchbrechen, etwas anderes zu machen als üblich - einfach einmal aus dem Alltag und seinen Gewohnheiten zu entfliehen. Wenn Sie Glück haben, hat Ihr Partner ohnehin gerade einen erotischen Traum gehabt, das Vorspiel ist also schon im Kopf geschehen.

 

Aktuell