Serie Frauentraining: "Mrs. Sporty im Test"

Trainings-Angebote nur für Frauen wachsen wie Schwammerl aus dem Boden. Aber können die Studios nur für Damen wirklich mehr? Und wie trainiert frau richtig? Die WIENERIN hat den Test gemacht.

Training

Zirkeltraining mit 16 Stationen und fetziger Musik? Da bin ich dabei! Der ganze Parcours besteht aus 16 Stationen und wiederholt sich 3-mal. Einsteigen ist bei jeder Station jederzeit möglich. Nach jeweils 40 Sekunden zieht man zur nächsten Übung weiter, bis man alle einmal durch hat. Acht dienen zum Muskeltraining, die anderen der Balance und Erholung. Eine Trainerin hilft beim korrekten Ausführen der Übungen.

Die Geräte selbst sind hydraulisch, das bedeutet: Je schneller eine Übung ausgeführt wird, ­desto schwieriger wird sie. Meine Favoriten: die Smart Trainer, die aussehen wie übergroße Smartphones. Man loggt sich mit seiner Chipkarte ein und bekommt die Übungen auf einem kleinen Bildschirm vorgezeigt. Ganz zum Schluss folgen Dehnübungen, um die Muskeln zu entspannen.

Highlights + Wünsche

Die netten und aufmerksamen Trainerinnen und der familiäre Charakter. Man fühlt sich top betreut und gut aufgehoben.

Die doch sehr ­limitierten Öffnungszeiten (Samstag nur bis 13 Uhr und Sonntag geschlossen) machen es Berufstätigen schwer. Wirklich flexibel ist man damit leider nicht.

Preis

€ 99,– Einschreib­gebühr und einmalig € 25,– Verwaltungsgebühr für die Chipkarte, mit denen die Smart Trainer bedient werden können. Monatsgebühr ca. € 53,99 mit Bindung für 1 Jahr. Ohne Bindung € 63,99.

Fazit

Auf jeden Fall ein sehr effektives Training, das alle Altersgruppen anspricht. Die älteste Mrs. Sporty ist 85 Jahre alt und topfit!

Wien-Leopoldstadt, Untere Augartenstraße 26/2, 1020 Wien. Öffnungszeiten und weitere Clubs unter: mrssporty.com.

 

Aktuell