Seeteufel-Medaillons

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Endlich ist das rundliche Gemüse wieder an der Reihe und kann nach Lust und Laune in der Küche verarbeitet oder als Dekoration in der Wohnung platziert werden. Wir verraten Ihnen nicht nur, was den Kürbis ausmacht, sondern auch leckere Rezepte und Deko-Ideen rund um die größte Beere der Welt.

1. Kürbis schälen, entkernen und in 1 cm dicke Würfel schneiden. Zwiebel fein schneiden, in etwas Olivenöl glasig anschwitzen lassen, danach Butter beigeben und Kürbis langsam goldgelb anschmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kümmel würzen.

2. Mit Weißwein ablöschen und mit Gemüsefond aufgießen. Alles langsam weichdünsten, mit Stabmixer pürieren und mit 1/16 Olivenöl verfeinern.

3. Die Seeteufelmedaillons in eine passende Auflaufform legen und mit so viel Olivenöl übergießen, dass der Fisch ganz mit Öl bedeckt ist. Zirka 10 Minuten bei 100 °C im Rohr sanft garen.

4. Walnüsse leicht anschwitzen, salzen, mit Petersilie und Limettensaft abschmecken. Kürbiscreme mit Fisch und Nüssen servieren.

Für 4 Personen

600 g Seeteufel, enthäutet
1,2 kg Butternusskürbis
Olivenöl extra vergine
100 g gehackte Walnüsse
1 kleiner Bund frische Petersilie
Saft einer Limette
1 Zwiebel
50 g Butter
50 ml Gemüsefond
20 ml Weißwein (nicht zu säurebetont)
1 Messerspitze Muskatnuss, gerieben
1 Messerspitze Kümmel, gemahlen
1 cl Amaretto
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Aktuell