Schwimmender Salon

Letztes Jahr fand der "Schwimmende Salon" von Polly Adler (alias Angelika Hager) und Vöslauer zum ersten Mal statt. Heuer verwandelt sich das Vöslauer Thermalbad wieder in eine Bühne: Bis 13. September sorgt ein hohes Staraufgebot und deren extravagante Künstlerperformance für Unterhaltung.

Wo um die Jahrhundertwende Peter Altenberg, Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler und Berta Zuckerkandl badeten, werden sich heuer Schauspieler, Schriftsteller und Künstler tummeln. Das Vöslauer Thermalbad soll sich im Sommer 2013 in eine Bühne verwandeln.

Nach einem erfolgreichen Probelauf im vergangenen Jahr gelang es Polly Adler (alias Angelika Hager) 2013 wieder extravagante Künstlerformationen nach Bad Vöslau zu bringen: Burg-Schauspielerin Maria Happel und Robert Palfrader steigen zwei Mal in „Liebeshöllen – Höllenlieben” und lesen die hitzigsten Liebesbriefe der Weltliteratur. Der Star des Hamburger Thalia-Theaters Philipp Hochmair wird mit seinem Soloprogramm „Die Leiden des jungen Werthers” auftreten. Schauspielerin Franziska Weisz liefert Kostproben aus „Das größere Wunder“, dem neuen Roman von Thomas Glavinic. Dekadenz und Glamour verströmt eine Fitzgerald-Soirée, bei der „Tatort“-Ermittler Roland Koch mit seiner Frau Nicola Kirsch auf den Spuren des „Großen Gatsby” wandelt.

Beim Festival werden die Gäste mit Kulinarik von der „Kabane 21“, dem Restaurant des Thermalbad Vöslau, versorgt. Zusätzlich wird es eine Festivalbar geben.

Im Fall von Schlechtwetter übersiedelt die Veranstaltung ins unmittelbar benachbarte Kurzentrum.

 

Aktuell