Schwanger?

Are you kidding me? Wollen wir Kinder und wenn ja, warum? Oder, wenn die Antwort Nein ist: Welche Gründe gibt es, sich “dem Lockruf der Natur“ zu “verweigern“? Wir haben die gefragt, die es am besten wissen: Unsere Userinnen.

Können wir unser Schicksal selbst in die Hand nehmen, wenn wir nur genug Grips, Feingefühl, Sehnsüchte und Ressourcen investieren? Können wir den Zufall durch gezielte (Familien)Planung ersetzen oder gar abschaffen? Die Antwort lautet Nein. Nicht alle, die sich ein Kind wünschen, können dieses bekommen, und umgekehrt werden ausgerechnet diejenigen unter uns, die sich ausdrücklich GEGEN ein Leben mit Nachwuchs entschieden haben, manchmal ungewollt schwanger.

Gewollt schwanger zu werden, ist keine Frage des Lifestyles, sondern eine bewusste und sehr individuelle Entscheidung für ein Leben mit Kind. Nicht das Bevölkerungswachstum, die trauigen Augen des enttäuschten Ehemann oder die Altersvorsorge bestimmen heute in unserem Leben über unseren Kinderwunsch, sondern wir selbst. Während manche von uns darin die Erfüllung ihres Lebenstraums sehen, bedeutet eine Schwangerschaft und ihre Folgen für andere einen freiheitsraubenden Störfaktor in der Karriere, Lebens- und Liebesplanung. Beide gewählten Lebenswege verdienen Respekt.

Übermuttis versus Karriere orientierte Überfliegerin? Vorurteile gibt es schon genug. Uns von typischich.at ist es daher ein Bedürfnis beide Seiten der Medaille zu zeigen. Ein Leben mit - oder ohne Kind hat Vor- und Nachteile. Anderen einen Lebensweg zu empfehlen oder sie dafür zu kritisieren, eine Wahl getroffen zu haben, ist falsch. Wir wollen auch nicht leidenschaftliche Mütter als von ihrem Nachwuchs gesteuerte Oberglucken zur Zielscheibe des Spotts machen oder kinderlose Karrieristinnen als wohlstandsverwöhnte Kinderhasserinnen an den Pranger zu stellen. Vielmehr wollen wir einen Diskurs eröffnen, der - im besten Fall - Vorurteile abbaut und beiden Seiten zu mehr Verständnis hilft.

Wer weiß ... Es ist auch schon vorgekommen, dass sich die angeblich ach-so-selbstsüchtige, kinderlose Freundin als begnadete Babysitterin entpuppt und angeblich ach-so-Spinat-beflecke Hausmutti in Nullkommanix nach einem kleinen Besuch beim Friseur ihre alte Hochform wiederentdeckt und Stöckelbeschuht das House rockt.

 

Aktuell