Schulbeginn: Mama, wo ist mein Spindschlüssel!

Der Wecker läutet. Es ist 5h55, es ist stockdunkel, draußen schüttet es. Ich glaub, der Teufel holt mich. Schulbeginn.

Der Wecker läutet. Es ist 5h55, es ist stockdunkel, draußen schüttet es. Ich glaub, der Teufel holt mich. Schulbeginn.

Das Kind wankt ins Zimmer und sieht aus, als hätte es ein Bus gestreift. Es ist verdammt blass um die Nase. Dabei habe ich es gestern gegen seine Proteste schon um 21h ins Bett geschickt.

„Mama, führst Du mich in die Schule?“

„Bist Du verrückt, heute ist Schulbeginn, da sind mindestens dreihundert panische Erstklässlereltern mit dem Auto unterwegs. Du nimmst den Bus. Ich mach Dir einen Kakao.“

Es soll ja Familien geben, die um 6h früh fröhlich handgequetschtes Superfoodmüsli verspeisen, wir schaffen gerade mal die Zubereitung eines Instant-Heißgetränkes.

Das Kind zieht sich an und packt seine Schultasche. Ein Block und Schreibzeug sollten am ersten Tag reichen. Und Hausschuhe. Wir haben aber keine Hausschuhe. Die alten haben wir im Juni weggeschmissen, weil sie so zerrissen und mit Kugelschreiber vollgekritzelt waren.

„Nimm halt die Crocs“, sag ich. Das Kind rümpft die Nase, Crocs sind peinlich. Lieber geht in Socken durch die Schule.

„Weißt Du wo dem Oskar seine I-Pad Hülle ist, die hat er gestern bei uns vergessen?“, fragt das Kind.

„Sag ihm bitte, wir suchen die heute in Ruhe und Du bringst Sie ihm dann morgen mit!“

„Er braucht sie aber heute!“

Wir durchforsten hektisch die Wohnung. Ich nutze das Gesuche, um Sachen wegzuräumen.

„Mama, Du sollst nicht Wäsche abnehmen, sondern suchen!“

„Tu ich ja.“

„ Du Mama... und ich find meinen Spindschlüssel nicht!!

Mein Blutdruck steigt. Noch 10 Minuten bis der Bus kommt. Wir durchwühlen das Zimmer des Kindes, mein Arbeitszimmer, alle drei Krims-Krams-Laden im Haus. Kein Spindschlüssel.

Die Sekretärin des Direktors hat es gar nicht gerne, wenn die Kinder ihre Spindschlüssel verlieren. Ich schwöre, heute Nachmittag mindestens zehn davon nachmachen zu lassen, sollten wir diesen verdammten Schlüssel jetzt bitte rechtzeitig finden.

Meine Gebete werden erhört. Der Spindschlüssel ist in der „Geschirrhangerl-Lade“. Wo auch sonst?

„Du hast Deinen Kakao nicht getrunken?!“, sage ich.

„Mama, ich hab keine Zeit, der Bus geht!!, sagt das Kind

Es ist 6h40. Draußen ist es immer noch dunkel, es schüttet. Das Kind läuft durch den Regen zur Busstation. Noch 299 Tage bis zu den nächsten Sommerferien.

 

Aktuell