Schulbeginn: Braucht mein Kind ein Handy?

Mit Schulbeginn stellen sich viele Eltern die Frage, ob ihr Kind schon ein eigenes Handy braucht. Was es bei der Anschaffung des ersten Handys zu beachten gibt, haben wir für euch zusammengefasst.

Buben am Handy

Die Schule geht wieder los und viele Eltern stehen vor der Frage, ob das Kind ein Handy bekommen soll. Bei der Entscheidung für oder gegen das Mobiltelefon fürs Kind gilt es einiges zu berücksichtigen. Braucht das Kind ein Handy, wenn es alleine zur Schule geht? Darf es gleich ein Smartphone sein oder lieber noch das altmodische Tastenhandy ohne Zugang zum "bösen" Internet? Wir haben die Antworten für euch.

Das Handy als Must-Have für die Schultüte?

Zu Beginn solltet ihr euch die Frage stellen, ob das Kind den Schulweg alleine bestreiten muss. Damit es im Notfall jemanden verständigen kann, ist eine Handy-Anschaffung in diesem Fall durchaus sinnvoll.

Ist das Kind nach der Schule länger allein daheim? Falls kein Festnetz (wer hat denn heutzutage noch sowas?) oder Familienhandy existiert, raten die Expert*innen der Initiative Safer Internetzur Anschaffung eines eigenen Handys.

Auch wenn das Kind die Möglichkeit haben soll, zu Familienmitgliedern, die an einem anderen Ort leben – zum Beispiel im Falle getrennter Eltern, Kontakt zu halten, ist ein Handy eine gute Idee.

Welches Gerät zum Einstieg?

Das neueste iPhone ist vielleicht nicht die ideale Wahl fürs erste Handy, ein gebrauchtes Modell von Eltern oder Geschwistern tut es definitiv auch. Ob Smartphone oder nicht, liegt ganz bei den Eltern. Viele halten Smartphones für Kinder für gefährlich und haben Angst, der Nachwuchs könnte auf ungeeigneten Content stoßen. Das muss nicht sein: Dank Kindersicherungen haben Eltern die Möglichkeit einzustellen, auf welche Apps und Inhalte ihre Sprösslinge zugreifen können. Entscheiden sich Eltern für das Smartphone, sollten sie es auf jeden Fall beim ersten Gebrauch gemeinsam mit dem Kind erkunden.

Unabhängig von der Wahl des Mobiltelefons halten es Expert*innen es für wichtig, dass Eltern klare Regeln zur Handynutzung aufstellen und ihren Kindern beibringen, was in Notsituationen ohne Handy zu tun ist.

Vorbildfunktion beachten

Ältere Geschwister und Eltern sollten sich jedenfalls immer daran erinnern, dass sie eine Vorbildfunktion haben. Hängt der große Bruder etwa die ganze Zeit am Smartphone, will die kleine Schwester das natürlich auch. Wenn das Kind nicht von sich aus nach einem eigenen Handy fragt, sollte man das Thema besser nicht ansprechen, finden die die Expert*innen von "Safer Internet".

Das Handy, insbesondere das Smartphone, ist also nicht unbedingt das Must Have für die Schultüte – je nach individueller Lebenssituation kann die Anschaffung aber durchaus sinnvoll sein.

 

Aktuell