Schrille Hochzeitsglocken

Sind Sie verheiratet? Ich (noch) nicht. Aber eines ist (für mich) klar: dieser große und wichtige Schritt mag bitte gut überlegt sein... denn: „Es gibt sicher viele Gründe für die Scheidung, aber der Hauptgrund ist und bleibt die Hochzeit.“ (Jerry Lewis)

Auch diesen Sommer haben sich so manche Paare aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis das Ja-Wort gegeben. Ebenso in der Welt der Stars und Sternchen im wilden Hollywood oder auch unserer (Möchtegern-)Society hierzulande entschieden sich Liebende für diesen spannenden Weg. Ob so manche Eheschließung tatsächlich durchdacht oder doch eine affektive Handlung war, sei dahingestellt und zeigt sich schlussendlich am Ende des Tages.

Nix neues: Steigende Scheidungsrate

Fakt ist: 11 von 1000 Ehen weltweit, oder jedes zweite Liebesbündnis in Österreich wird geschieden. Kein Wunder wenn sich dann heutzutage immer weniger Menschen für die Bindung ihrer Zweisamkeit am Papier entschließen. Wobei diese sich ja hoffentlich nicht von Statistiken leiten lassen. Faszinierend sind für mich die Zahlen aus diversen Umfragen und Forschungen nach wie vor, immerhin geben sie sehr viel über unsere Gesellschaft, unser Sein wieder.

Romantik-Komödie feat. Horrortrip

Beziehung ist Arbeit, das ist fix. Und eine Scheidung erscheint mir als noch nie verheiratet gewesene und somit geschiedene Frau dennoch irgendwie der einfachste Weg zu sein. Der leichteste Weg woraus, weiß natürlich jeder Beteiligte am besten und ist individuell und daher gewiss nicht zu pauschalieren - dies will ich mir auch nicht anmaßen. Ich kann mir lediglich meine Eltern und auch Großelterngeneration als Beispiel und somit Vorbild nehmen. In guten, wie auch schlechten Zeiten waren sie miteinander, füreinander da. Sie sind zusammen geblieben, auch wenn man sich als Familienmitglied das eine oder andere Mal dachte, dass eine Trennung doch für alle Anwesenden und Darsteller das Beste wäre.
Eines ist für mich klar: ich will heiraten und mich nicht scheiden (lassen). Auch wenn mein Mann, anders genannt mein Freund, also Lebenspartner, meint, wir wären ja schon wie verheiratet. Reicht mir aber nicht! In mir steckt ja noch immer eine kleine Prinzessin (oder doch eine zu große?), die gefragt werden will, die den ganzen „Stress" mit Hochzeits-Vorbereitungen, weißes Kleid, Catering, Einladungen, Tischordnung beim Fest u.v.m. wie in klassischen US-Romantik-Komödien „durchmachen" will.
Mal sehen was die Zukunft bringt...

Wahre Begebenheiten

Tja, dass das Leben kein Kinderspiel oder Ponyhof ist, wissen wir alle wohl zu Genüge. Relativ aktuelle Causa: die Scheidung vom mittlerweile ehemaligen Hollywood-Traumpaar Tom Cruise und Katie Holmes. Nach seiner Ehe mit Nicole Kidman und Beziehung mit Penélope Cruz heiratete Cruise 2006 Schauspielkollegin Katie Holmes. Diesen Sommer wurde die Trennung bekanntgegeben und dies machte überall Schlagzeilen. Medienberichten zufolge artete die Scheidung es in keinen Rosenkrieg aus, Holmes ging angeblich mit eher leeren Händen aus, beiden geht es um das Wohl der gemeinsamen 6-jährigen Tochter Suri. Andere Dimensionen kann es annehmen, wenn Scheidungen sich über Jahre ziehen. Wolfgang Ambros könnte davon wohl ein Lied singen. Seine Scheidung mit Margit Ambros, der Mutter des gemeinsamen erwachsenen Sohnes, wirkt zur Zeit wie ein Psychothriller. Wie traurig, wenn sich zwei ehemals Liebende, vor Gericht nichts mehr zu sagen haben, alles über Anwälte ausrichten lassen und sich regelrecht bekriegen. Regieren tut das verdammte Kapital, immer geht es um Geld, das Verletzungen kompensieren soll. Ob es dies kann, bleibt fraglich.


Meine Konklusio: eventuell doch nicht so schnell die Hochzeitsglocken läuten lassen. Denn wenn es schrill wird, kann weh tun. Im Ohr, im Herzen. Wobei: Der Empfänger macht auch die Musik. Dies wird gewiss auch ein wesentlicher Teil des Erfolgsrezeptes langjähriger Beziehungen, eben auch Ehen, sein.

Wie steht es um Sie? Verliebt, verlobt, verheiratet? Oder sogar schon geschieden?

Prominente Sager zum Schmunzeln:

Richtig verheiratet ist der Mann erst dann, wenn er jedes Wort versteht, das seine Frau nicht gesagt hat." (Alfred Hitchcock)

Die Ehe ist ein Versuch zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist." (Oscar Wilde)

Ehen werden im Himmel geschlossen und in der Hölle gelebt." (Maria Callas)

Es gibt nur einen Weg, eine glückliche Ehe zu führen, und sobald ich erfahre, welcher das ist, werde ich erneut heiraten." (Clind Eastwood)

Man ist glücklich verheiratet wenn man lieber heimkommt als fortgeht." (Heinz Rühmann)

Die Ehe ist gut für Frauen. Deshalb sollten nur Frauen heiraten." (Ephraim Kishon)

Ehemänner sind vor allem dann gute Liebhaber, wenn sie ihre Frauen betrügen." (Marilyn Monroe)

Ich bin zufrieden, wenn meine nächste Ehe die Haltbarkeit von Joghurt überdauert." (Elizabeth Taylor)

• Malerfürst Ernst Fuchs
• Schauspielerin Natalie Portman & Balettprofi Benjamin Millepied

• Schauspielerin Franka Potente & US-Schauspieler Derek Richardson

• DJ Paul Kalkbrenner
• „Mr. Wörtherbuch“ Florian Langenscheidt
• Schauspielpaar Jessica Biel & Justin Timberlake

• Schauspielerin Rosie O’Donnell
• Schauspielerin Drew Barrymore
• Ö3-Mikroman Tom Walek
• TV-Moderatorin Nazan Eckes & ÖVP-Politikersohn Julian Khol
Teure Promi-Scheidungen:

• Steven Spielberg
• Madonna & Guy Ritchie
• Paul McCarney & Heather Mills
• Ivana & Donald Trump
• Mick Jagger & Jerry Hall
• Mel Gibson & Robyn Moore
• Kevin Costner
• Harrison Ford
• Roman Abramowitsch
• James Cameron & Linda Hamilton
• Demi Moore & Bruce Willis
• Nicole Kidman & Tom Hanks
• Britney Spears: 55 Stunden
• Zsa Zsa Gabor: 24 Stunden
• Carmen Electra & Dennis Rodman: 9 Tage
• Cher: 9 Tage
• Eddie Murphy: 14 Tage
• Drew Barrymore: 29 Tage
• Dieter Bohlen & Verona Feldbusch: 31 Tage
• Kim Kardashian: 72 Tage
• Lisa Marie Presley & Nicolas Cage: 107 Tage
• Renee Zellweger: 4 Monate
• Pamela Anderson & Kid Rock: 5 Monate
• Peaches Geldof: 186 Tage
 

Aktuell