Schöner Schweiß

Heute schon ins Schwitzen geraten? Gut so! Denn jede Schweißperle auf Ihrer Haut macht Sie schöner! Wieso? Verraten wir Ihnen hier!

Schweiß hat eindeutig ein Imageproblem! Klar: Er fängt, vor allem unter den Achseln, früher oder später an zu riechen. Aber dagegen gibt’s zum Glück ja Wasser, Seife und etliche Deos. Worüber wir oft die Nase rümpfen, ist jedenfalls eine großartige Einrichtung der Natur: Die über zwei Millionen Schweißdrüsen an unserem Körper sind überlebenswichtig. Mit ihren Ausdünstungen helfen sie dabei, Giftstoffe auszuschwemmen und fungieren dabei als körpereigene Klimaanlage. Außerdem macht Schweiß die Haut auch geschmeidiger, den Teint reiner und unsere Ausstrahlung sexier.

Absolut rein

Von wegen Schweiß verstopft die Poren und verursacht so Pickel und Mitesser! Solange Sie Ihre Haut regelmäßig reinigen und sie nicht mit Schichten von Make-up zukleistern, kann Schwitzen sogar das Entstehen von Unreinheiten verhindern. Durch den Schweiß werden nämlich abgestorbene Hautschüppchen, Bakterien und Schmutz aus den Poren geschwemmt. Außerdem enthält Schweiß das antimikrobielle Peptid Dermcidin, eine Art natürliches Antibiotikum, das einer Reihe von Bakterien, Pilzen und sonstigen Krankheitserregern auf der Hautoberfläche entgegenwirkt.

Seidig glatt

Schwitzen macht die Haut zudem streichelzart! Denn Schweiß besteht zwar hauptsächlich aus Wasser, aber zu einem geringen Anteil enthält er auch einen hauteigenen Feuchtigkeitsspender: Urea. Und der sorgt nicht nur als Inhaltsstoff vieler Cremes dafür, dass die Haut glatter und geschmeidiger wird. Schon während des Schwitzens füllt der im Schweiß enthaltene Harnstoff trockene Hautzellen und kleine Trockenheitsfältchen wieder mit Feuchtigkeit auf.

Supersexy

Nicht umsonst ahmen viele Make-up-Artists den leicht verschwitzten After-Workout-Look nach. Denn kaum etwas wirkt sexier als ein zart glitzernder Schweißschleier auf der Haut zu leicht geröteten Wangen. Zum einen reflektiert leicht verschwitzte Haut das Licht besser, der Teint wirkt leuchtender und gleichmäßiger. Außerdem nimmt das Gegegenüber ein frisch verschwitztes Gesicht mit roten Bäckchen als Zeichen von Gesundheit und Paarungsbereitschaft wahr. Nicht zu vergessen, dass (frischer) Schweiß immer auch ein paar Sexuallockstoffe enthält, die eine verführerische Anziehungskraft auf potenzielle Partner haben.

 

Aktuell