Schnell muss es gehen

Fertig gekochtes Essen aus dem Internet ist gefragt. Es ist der neue Trend im Internetmarkt. Die Auswahl an Gerichten ist dabei vielfältig, ebenso wie die Anzahl der Anbieter.- WERBUNG -

Noch ist die Zahl der Nutzer von online Lieferanten überschaubar, doch es gibt gute Aussichten, dass sie in der nächsten Zeit auch weiterhin ansteigen wird. Besonders junge Leute wie Studenten stehen auf leckeres Online-Food. Die Lust aufs große Kochen verlieren sie schnell und für viele ist es ebenso eine Zeitfrage. Es muss schnell gehen, da der Hunger jetzt da ist. Wenn eine Party ansteht kümmert sich der Gastgeber darum, dass alle Essenswünsche erfüllt werden und so kommt ganz schnell der online Lieferservice in Frage. Für jede Vorliebe ist gesorgt. Verbraucher können online von über 2000 Gerichten das Passende für sich auswählen. Was man dazu braucht: einen Computer mit Internetverbindung, ein Telefon und eine Bankkarte. Indisch, chinesisch, mexikanisch oder thailändisch, es ist alles dabei und wird schnell und bequem nach Hause geliefert. Auch Erwachsene nehmen diesen Service gerne mal in Anspruch. Vor allem wenn die Zeit drängt und man gerade keine freie Minute finden kann, um selbst vor dem Herd zu stehen. Diese Art der Bestellung findet vermehrt Anklang und hat große Aussichten in der Zukunft ein hart umkämpfter Markt zu werden.

Online bestellen - so geht's!
Falls die Frage, was es denn heute zu essen sein darf, noch nicht geklärt wurde, bieten Lieferanten über ihre Homepage die Funktion der Postleitzahlensuche an. Bei Lieferando z.B. wird auf der Startseite die eigene Postleitzahl eingegeben und sofort erscheint eine Auflistung mit allen kooperierenden Lieferdiensten samt Speisekarte. Es besteht die Möglichkeit selber durch die Vielzahl an Angeboten zu stöbern oder die Suche etwas einzuschränken. Eingegrenzt wird sie indem der eigene Wunsch in Form einer Küchenart ausgewählt wird z.B. für Pasta wird die italienische gewählt - oder aber durch Eingabe eines Schlagwortes wie Pizza kann die Auswahl minimiert werden. So bekommt man bei http://www.lieferando.at/essen-bestellen ganz schnell sein Lieblingsgericht durch nur einen Klick. Der Rest geht ganz von allein. Bestellung auswählen und im Warenkorb die gewünschte Zahlmethode angeben. Entweder via PayPal, Kreditkarte oder durch Barzahlung. Anschließend noch die Lieferadresse angeben und schon wird die Bestellung bearbeitet. Sollte die Angst bestehen keinen geeigneten Service zu finden, so kann man auf einigen Portalen auch die Kundenbewertungen einsehen, den Mindestbestellwert und die Lieferzeit. Mit dieser Hilfe wird das Bestellen von Gerichten online zum Kinderspiel.

 

Aktuell