Schneeschuh-Touren

Die Möglichkeiten an Schneeschuhtouren sind nahezu unbegrenzt: Von der einfachen Voralpenwanderungen über lange Touren auf große Karwendelgipfel bis hin zu Dreitausendern. Da fällt die Wahl oft schwer. Deshalb haben wir beliebte Touren in Österreich für jeden Geschmack zusammengestellt.

Das Stapfen durch tief verschneite Winterlandschaft ist schon längst nicht mehr als Randsportart zu bezeichnen. Nein, Schneeschuhwandern erfreut sich seit einiger Zeit großer Beliebtheit. Vielleicht, weil es sowohl für Anfänger als auch durchtrainierte SportlerInnen geeignet ist: Ob lockerer Spaziergang oder anspruchsvolle Bergtour, für jede(n) ist die richtige Tour dabei.

Wohl eines der schönsten Wandergebiete Österreichs ist die Nationalpark Kalkalpen Region südlich von Steyr. Bis 17. März führen jeden Sonntag Nationalpark Betreuer durch die verschneite Bergwelt. (Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekanntgegeben! Preis inklusive Schneeschuhe und Stöcke: Erwachsene EUR 21,-/Schüler ab 5. Schulstufe EUR 12,-). Wer sich lieber allein auf den Weg machen möchte, der kann die Tour bis zur Gschwendtalm oder dem Gamsstein probieren. 1 - 2 Stunden dauert der Weg, bei dem man bis zu 635 Höhenmeter überwinden muss. Belohnt wird man auf dem Gipfel mit einem Panoramablick über den Nationalpark Kalkalpen bis zu den Haller Mauern und Gesäuseberge.

Verschiedene geführte Touren werden auch imGroßarltalangeboten (Infos und Anmeldung beim Tourismusverband Großarltal, Tel.: 0043 (0) 6414 281). Bei der Märchenwanderung "Familie" im Fackelschein
erzählt die Erzählerin Andrea Seer von Naturgeistern und Waldwesen, bevor man beim Bergbauern einkehrt. Diese Wanderung ist geeignet für Kinder ab 7 Jahren, die Gehzeit beträgt ca. 1,5 h. € 17,00 bzw. € 23,00 inkl. Guide, Schneeschuhe und Transfer.

Durch Feuer & Eis

Für alle, die nicht in die Berge wollen, bieten sich die Winterwanderwege im Böhmerwald fürs Schneeschuhwandern an. Besonders idyllisch sind die Feuer & Eis – Fackelwanderung mit Schneeschuhen, die durch das Mühlviertel führen (Mehr via Email
info@projektundnatur.at). Für den Einstieg eignet sich auch der als "Böhmerwaldtrail" markierte 12km lange Winterwanderweg. Ausgangspunkt ist beim Gasthaus Panyhaus in Grünwald, wo eine Asphaltstraße in westliche Richtung dem Wald zu geht. Endstation ist die ausenstation "Blauer Hirsch", von der man frisch gestärkt wieder retour geht.

InlineBild (be7bb801)

Pures Naturerlebnis ist auch das Schneeschuhwandern im Nationalpark Hohe Tauern, im Raurisertal. Zahlreiche Schneeschuh-Touren über den beschilderten Trail und geführte Scheeschuhwanderungen gehen durch das einstige Goldgräbertal im Salzburger Land. Zum Beispiel der Schneeschuhtrail Kolm Saigurn, der vom Parkplatz Bodenhaus (Nr. 65) über den alten Kolmweg zum Schälplatz, zur Gersteben und nach ca. 3 Stunden, 8 Kilometern und 370 Höhenmetern durch den Hochwald zum Talschluss Kolm Saigurn führt. Wer übrigens nicht mehr weiter möchte, der kann Montag bis Freitag auf den kostenlosen Tälerbus zwischen Rauris und Bodenhaus umsteigen.

Jeden Mittwoch geht es um 17.00 Uhr im Vorarlberger Golm am Montafon mit Schneeschuhen in die Abenteuernacht, die "Nervenkitzel im Dunkeln" verspricht. Vom Treffpunkt Golmerbahn in Latschau geht es auf eine gemeinsame geführte Nachtwanderung zum Kristakopf. Dort warten Heißgetränke im mystischen, von Fackeln beleuchteten Wald. Was folgt ist ein exklusives wie einmaliges Erlebnis: der nächtliche Flug mit dem Flying-Fox-Golm über den Latschausee. Zum Ausklang gibt es ein gemeinsames Kässpätzle-Essen. (Treffpunkt Golmerbahn Kassa Latschau, Preis 45 € / Person, Info/Buchung bis 12.00 Uhr des Vortags, +43 (0)5556 701 831 67, tourismus@illwerke.at, max. 20 Personen)

InlineBild (3fda573c)

Wer all die Wanderungen bereits kennt oder Lust hat, noch andere Schneeschuh-Touren zu entdecken: Hier finden sich noch weitere Routen in Österreich und den Nachbarländern.

 

Aktuell