Schneckenfestival

Noch bis 29. September geht es laaangsam auf Wiener Restauranttischen zu: Dann wird nämlich in zahlreichen Top-Restaurants der Stadt eine ungewöhnliche Köstlichkeit serviert.

Von 23. bis 29.9.2013 organisieren der Wiener Landwirt und Weinbergschnecken-ZüchterAndreas Gugumuck sowie der Online-Restaurantführer DiningCity das Wiener Schneckenfestival, für das über 70 beteiligte Wiener Gourmet-Restaurants spezielle Gerichte kreieren.

Traditionelle Rezepte aus der k.u.k.-Küche wurden dafür wiederbelebt. Wer weiß schon, dass Wien bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts eine Hochburg der Schneckenliebhaber war. Besonders beliebt waren Schnecken als Fastenspeise, schließlich galten die Tiere nicht als Fleisch. Hinter der Peterskirche im 1. Bezirk befand sich damals sogar ein eigener Schneckenmarkt. Als Imbiss servierte man gekochte und gezuckerte Schnecken, gebacken oder auch mit Speck gebraten zum Weinkraut.

Was dieser - für jetzige Vorstellungen vielleicht umstrittene - Köstlichkeiten beim Schneckenfestival auf den Tellern landet, das zeigt sich auf den Speisekarten der teilnehmenden Restaurants.

 

Aktuell