Werbung

Schluss mit dem Tabu! Wir reden über Blasenschwäche.

TENA

Vielleicht kennst du einige dieser Situationen aus eigener Erfahrung? Dass beim Niesen, Husten oder bei körperlicher Anstrengung einige Tröpfchen Urin abgehen, unwillkürlich und ganz plötzlich. Oder beim Hochheben der Kinder, beim Yoga oder einfach beim ungezwungenen Lachen. Wenn ja, bist du damit nicht allein. Viele Frauen erleben das. Medizinisch spricht man dabei von Inkontinenz. Was erstmal bedrohlich klingen mag, ist nichts Außergewöhnliches und kann ganz natürlich zum Leben dazugehören.

Warum ist meine Blase schwach?

Die Beckenmodenmuskulatur spielt eine zentrale Rolle, sie stützt und stärkt die Blase und den Schließmuskel der Harnröhre. Ist sie geschwächt, hat das Einfluss auf die Funktionsfähigkeit unserer Blase. Das zeigt sich beispielsweise in der Schwangerschaft und nach der Geburt. Die Muskulatur des Beckenbodens ist in dieser Zeit stark gefordert. Dazu kommt die hormonelle Veränderung, die das Bindegewebe elastischer und damit nachgiebiger macht. Hormone sind auch tonangebend wenn es um die Wechseljahre geht. Durch die Reduktion der Östrogenproduktion geht die natürliche Stimulation der Beckenbodenmuskulatur zurück. Ein schwacher Beckenboden und hormonelle Einflüsse sind aber nur zwei von vielen möglichen Ursachen für Blasenschwäche.

TENA

Was tun?

Das Thema Inkontinenz muss endlich raus aus der Tabu-Ecke. Wir sollten lernen, darüber zu reden, ohne Scham. Weil der Austausch wichtig ist, jede Erfahrung zählt und eine Tabuisierung die Betroffenen im Alltag zusätzlich einschränkt. Die Anzahl der Betroffenen zeichnet ein eindeutiges Bild: wir sind mit diesem Problem nicht alleine! Die Praxis zeigt, Inkontinenz ist meist sehr gut behandelbar. Der erste Schritt ist das vertrauensvolle Gespräch mit deinem Arzt oder deiner Ärztin. Die richtige Diagnose hilft, die passende Therapieform zu finden. Das kann eine medikamentöse Behandlung sein, oder auch ein spezielles Training zur Kräftigung des Beckenbodens. Hier findest du Beispiele für Übungen aus Yoga und Pilates, die sich für ein besonders sanften Training eignen.Ergänzend und unterstützend dazu ist es wichtig, das richtige Produkt bei Inkontinenz für sich zu finden.

Welche Hygieneprodukte sind die richtigen?

Diskreter Schutz, sicher und zuverlässig. Das ist es, was wir für einen unbeschwerten Alltag brauchen. An dieser Stelle wollen wir mit einem weit verbreiteten Missverständnis aufräumen: Menstruationsartikel sind die falsche Wahl bei Urinverlust! Warum das so ist? Blut ist dicker als Urin, fließt damit langsamer und gerinnt. Damit kann es sich in den Fasern der Binde festsetzen, Urin tut das nicht. Außerdem tritt die Monatsblutung meist in kleineren Mengen und langsamer aus als Urin. Menstruationsprodukte sind auch nicht darauf ausgelegt, Geruchsbildung zu verhindern. Dies stellt jedoch eine zentrale Produktanforderung bei Inkontinenz dar. Ein Produkt, das während der Periode zuverlässig ist, kann also bei Blasenschwäche nicht für optimalen Schutz sorgen. Ganz einfach, weil es nicht auf die besonderen Eigenschaften von Urin abgestimmt ist.

Ein natürlicher und guter Umgang mit seiner Inkontinenz bedeutet auch, das Produkt für den optimalen Schutz zu verwenden und nicht eines, was gerade eben halbwegs funktioniert. Du würdest ja auch keine Fußcreme für die Gesichtspflege verwenden? Ein Produkt, welches für die Aufnahme von Urin konzipiert ist, bietet den notwendigen Schutz vor Auslaufen, Feuchtigkeit und Gerüchen. Damit kannst du unbeschwert deinen Alltag leben, ohne auf deine Inkontinenz Rücksicht nehmen zu müssen. Die Marke TENA hat 50 Jahre Erfahrung im Umgang mit Inkontinenz und hat sich auf die Herstellung von diskreten und zuverlässigen Produkten spezialisiert, die der Trägerin ein Gefühl von Frische und Sicherheit verleihen.

Ausprobieren und Erfahrungen teilen!

Vielleicht hast du schon das eine oder andere Hygieneprodukt ausprobiert und weißt, worauf es ankommt. Oder du bist noch auf der Suche und möchtest herausfinden, welches für dich das richtige ist. Die Wienerin bietet dir jetzt die Gelegenheit, die TENA Discreet Mini exklusiv zu testen. Die weiche Einlage bietet zuverlässigen Schutz bei leichter Blasenschwäche und ist mit dünnen 4 Millimetern eine diskrete Begleitung. Mach mit und sag uns deine Meinung! Und vor allem: Teil deine Erfahrungen und unterstütze damit andere Frauen. Weil wir mit dem Thema nicht alleine sind und endlich offen darüber sprechen wollen.

Damit jede Frau ihr individuell passendes Produkt findet, besteht das TENA Sortiment aus Slipeinlagen und Einlagen mit verschiedenen Saugstärken sowie Einwegslips. Auf der Website findest du alle Produkte im Überblick und kannst dich außerdem umfassend über das Thema Inkontinenz informieren. Hier sprechen MedizinerInnen und du kannst Erfahrungsberichte von Frauen lesen, denen es genauso geht wie dir. Jetzt die Welt von TENA entdecken.

 

Aktuell