Schlagfertigkeit lernen

Schlagfertigkeit ist einem nicht immer in die Wiege gelegt Aber man kann sie lernen. Wie Sie nicht mehr länger auf verbale Angriffe mit einem offenem Mund oder einem Stottern reagieren, verraten wir hier.

Kennen Sie das: Ihr Vorgesetzter macht Ihnen Vorwürfe, dass Sie zu langsam arbeiten obwohl Sie schon gar nicht mehr wissen, wo Ihnen der Kopf steht. Und statt ihm eine klare Ansage zu machen, starren Sie ihm mit offenem Mund an, weil Ihnen gerade in diesem Moment keine passende Antwort oder diese erst viel zu spät einfällt?

Doch clever kontern ist nicht nur im Job wichtig, denn in jeglichen Bereichen ist es von Vorteil schnell und selbstbewusst Paroli zu bieten. Sei es bei einer Freundin, die gerade über Ihr Outfit einen blöden Spruch fallen lässt, Ihr Partner, der sich über Ihre Kochkünste lustig macht oder der Typ im Supermarkt, der sich an der Kassa einfach vordrängt.

Aber keine Sorge, denn Schlagfertigkeit ist erlernbar und das Üben macht so richtig Spaß!

Schnelligkeit

Meistens fällt einem Minuten oder Stunden nach einem blöden Spruch ein, was die passende Antwort darauf gewesen wäre und ärgert sich dann noch mehr. Deshalb ist ein wesentlicher Faktor von Schlagfertigkeit schnell zu antworten.

Der Überraschungseffekt

Dadurch dass man meist nicht mit einer verbalen Attacke rechnet, ist man durch den Überraschungseffekt total sprachlos. Hier gilt es diesen Erstarrungsmoment schnell zu überwinden und selbst mit einerverblüffenden Antwort zu kontern.

Frechheit siegt

Es kommt natürlich darauf an, wie scharf der Angriff Ihnen gegenüber ist, ob Sie darauf witzig, bestimmt oder charmant reagieren. Eine Portion Frechheit ist aber in allen Varianten von Vorteil. Denn nur wenn Sie sich trauen und das auch zeigen, wird die Antwort die gewünschte Wirkung erzielen.

Respekt verschaffen

Achten Sie auf Ihre persönlichen Grenzen und zeigen Sie mit Schlagfertigkeit, dass Ihr Gegenüber diese gerade übertreten hat. Schlagfertigkeit ist prinzipiell angebracht, wenn Sie auf die Probe gestellt werden, jemand seine schlechte Stimmung bei Ihnen abladen will, Sie kleinmachen will, taktlos gegenüber Ihnen ist, Sie beleidigt und vor anderen bloßstellt oder sich auf Ihre Kosten wichtig macht.

Schlagfertigkeitstechniken

    • Notfalltechnik
      Legen Sie sich ein paar Standardsätze zurecht, die in jedem Fall passen und auf die Sie im Notfall zurückgreifen können. Typische Antworten wären: "Ach was", "Was Sie nicht sagen", "So so" oder ähnliches.
  • Rückfragetechnik
    Mit dieser Technik müssen Sie sich nicht gleich etwas einfallen lassen, sondern fragen einfach zurück. Die meisten lassen sich davon überraschen, da sie nicht damit gerechnet haben. Falls sich ihr Gegenüber entscheidet doch auf Ihre Frage zu antworten, haben Sie etwas mehr Zeit gewonnen, sich eine schlagfertige Antwort zu überlegen.
  • Ja-ganz-genau Taktik
    Was wäre, wenn Sie auf beispielsweise die Frage "Hast du zugenommen? Du siehst dick aus?" folgendermaßen antworten "Ja, gell? Sieht super aus, oder?". Kaum vorstellbar? Probieren Sie es mal aus. Ihrem Gegenüber wird nämlich mit so einer Ansage schnell der Wind aus den Segeln genommen.
  • Asche-auf-mein-Haupt Technik
    Haben Sie keine passende Antwort parat oder hat ihr Gegenüber sogar recht mit dem was er sagt? Kein Grund Mäuschen zu sein. Zur Schlagfertigkeit gehört es auch zu seinen Fehlern zu stehen und sich gegebenfalls zu entschuldigen.

Clever kontern. Schlagfertig im Job
von Meike Müller
erschienen bei Mosaik bei Goldmann

 

Aktuell