Scheuern: 5 Tipps, damit die Oberschenkel im Sommer nicht Reiben

Hitze und Schweiß können zwischen den Oberschenkeln für mittlere Katastrophen sorgen.

Oberschenkel reiben, Sommer

Die Hitze hat uns voll im Griff - und so schön das Wetter auch sein mag, so katastrophal können hohe Temperaturen für unsere Oberschenkel werden. Schweiß sammelt sich nämlich gerne dort an, wo Haut auf Haut trifft. Die Reibung führt oft zu wunden Innenseiten der Oberschenkel, Schmerzen und manchmal sogar Blutungen.

Alle, die gerne Röcke oder Kleider tragen, kennen das Problem. Das lästige Brennen zwischen den Beinen zerstört so manchen schönen Sommertag. Doch es gibt Wege, um wunden Oberschenkeln vorzubeugen.

1. Babypuder

Die Haut sollte kühl und trocken gehalten werden. Das klingt schön und gut, aber wie soll man das anstellen? Zum Beispiel sollte man vermeiden, nasse Kleidung über einen längeren Zeitraum hinweg zu tragen. Außerdem kann Babypuder helfen, um die Areale trocken zu halten. Das Puder saugt nämlich den Schweiß auf. Aufpassen sollte man jedoch, dass das Puder nicht anfängt zu klumpen, denn dann wird es nur ein weiterer Grund für Wundreibungen. Das heißt: der Effekt ist leider kurzfristig. Und die Kleidung kann auch Spuren davontragen. Eine Alternative zum Babypuder sind spezielle Wundschutzcremes.

2. Gleitgel

Wer schon schlechte Erfahrungen mit Puder gemacht hat, sollte es mit Vaseline oder silikonhaltigem Gleitgel versuchen. Und wer ein bisschen mehr Geld ausgeben kann, sollte sich ein spezielles "Anti-Chafing-Gel" (wie etwa dieses hier von Bodyglide) kaufen. Es ist langanhaltend, wasserfest und verschmutzt die Kleidung nicht. Profi-SportlerInnen schwören schon längst auf dieses Wundermittel.

3. Deo

Ja, richtig gelesen: Einige Frauen schwören auf Deo-Roller, um wunden Oberschenkeln vorzubeugen. Das Deo sorgt dafür, dass man an den Oberschenkeln weniger schwitzt und die Haut nicht so stark scheuert. Doch der Effekt kann auch hier nur ein kurzfristiger sein. Doch für die schnelle Lösung zwischendurch ist es ein praktischer Ausweg aus der Misere. Ein Geheimtipp soll der Deo-Stick von Balea sein.

4. Bandelettes

Bandelettes scheinen die perfekte Alternative zu Puder und Deo zu sein: Wie eine Art Strumpfband ohne Strumpf werden zwei breite Bänder aus Stoff auf die Oberschenkel gestreift. Diese hier sind etwa um 25 Euro zu haben. (Hier könnt ihr nachlesen, wie sie funktionieren.) Alternativ können auch einfach Radlerhosen oder abgeschnittene Strumpfhosen unter Röcken und Kleidern getragen werden.

5. Öl

Ähnlich wie Gleitgel hilft auch Öl dabei, Reibungen zu minimieren. Gegen den "Wolf" zwischen den Oberschenkel helfen Kokos- oder Ölivenöl am besten. Einfach etwas Öl in einen Zerstäuber geben und auf die betroffene Stelle aufsprühen.

Noch ein kleiner Hinweis zum Schluss: Bei wem es ganz schlimm wird und mit Schmerzen und Entzündungen verbunden ist, der sollte DRINGEND zum Hautarzt/zur Hautärztin gehen.

 

Aktuell