Scheidungs-Selfie

Das Selfie , das aus der Hand geschossene Selbstporträt, treibt die seltsamsten Blüten. Ein Paar aus Florida hat den Social-Media-Trend jetzt genutzt, um ihre Scheidung zu verkünden. Tolle Idee oder völlig unangebracht?

Der Trend, sich selbst in jeder Lebenslage zu fotografieren und dieses Selfie anschließend via Facebook, Twitter und Co. mit der Welt zu teilen, greift immer weiter um sich. Teils seltsame Auswüchse wie den "Belfie", also ein "Butt-Selfie" vom eigenen Hinterteil oder das "Bedstragram", ein Selfie im Bett liegend, erlebten kurze Hochflüge, konnten sich (gottseidank) aber nicht dauerhaft etablieren.
Das frisch geschiedene Paar Keith Hinson und Michelle Knight aus Orlando im US-Bundesstaat Florida könnte jetzt jedoch einen ganz neuen Selfie-Trend ausgelöst haben: Die beiden posteten direkt nach ihrer Scheidung ein Selfie aus dem Gericht, die unterschriebenen Scheidungspapiere stolz in Händen haltend.

Die beiden verkündeten das Ende ihrer dreijährigen Ehe deshalb auf so ungewöhnliche Art und Weise, um Familien und Freunde zu versichern, dass es beiden mit der Entscheidung gut gehe. Keith postete das Scheidungs-Selfie auf Instagram mit dem Worten: "Wir sind offiziell un-verheiratet. Das ist die freundlichste, respektvollste und liebevollste Trennung, die man sich vorstellen kann. Wir lachen nicht, weil es vorbei ist, sondern weil wir es erleben durften."
We are officially un-married. Here's to the most friendly, respectful, and loving split imaginable. We smile not because it's over, but because it happened.

Dem Online-Nachrichtendienst Huffington Post erklärte Keith: "Michelle und ich haben viel Sinn für Humor und wollten unsere Leute einfach wissen lassen, dass das kein negatives Ereignis für ist.
Wir haben beschlossen, in Liebe auseinander zu gehen. Wir leben bereits ein Jahr getrennt und wollen beide diese Freundschaft erhalten."

 

Aktuell