Schauspielerin wusste nichts von Vergewaltigungsszene

Auf Grund der expliziten Vergewaltigungsszene war der Filmklassiker stets umstritten. Nun gestand Bernardo Bertolucci, dass Maria Schneider nichts davon wusste, weil er wollte „dass sie als Mädchen reagierte, nicht als Schauspielerin“.

Paul, dargestellt von Marlon Brando, beginnt eine sexuelle Beziehung mit der jungen Jeanne, gespielt von Maria Schneider. Die Darsteller waren zum Zeitpunkt der Dreharbeiten 48 bzw. 19 Jahre alt – der Altersunterschied alleine sorgte für Diskussionen, eine enthaltene Vergewaltigungsszene mit einem Stück Butter verstörte darüber hinaus und nicht nur weibliche Kinobesucher.

Und für genau jene Szene gingen Regisseur Bernardo Bertolucci und Hauptdarsteller Brando noch viel weiter: In einem kürzlich aufgetauchten Video erzählte Bertolucci, dass er und Brando die Vergewaltigungsszene ohne das Wissen von Maria Schneider geplant und durchgeführt hatten. „Der Teil mit der Butter war eine Idee, die Marlon und ich am Morgen vor dem Dreh hatten“, so Bertolucci im Interview von 2013 mit La Cinématique Francaise. „Ich war auf gewisse Weise schrecklich zu Maria, weil ich ihr nicht erzählt hatte, was los war – ich wollte ihre Reaktion als echtes Mädchen, nicht als Schauspielerin.“ Der Regisseur weiter: „Ich wollte, dass sie beschämt und erniedrigt reagiert. Ich denke, sie hasst mich und auch Marlon, weil wir ihr nicht davon erzählt haben.“

Bertolucci räumte zwar ein, sich „schuldig“ zu fühlen, er bereue jedoch nichts und berief sich auf die Kunst: „Um etwas zu erreichen, muss man komplett frei sein. Ich wollte nicht, dass Maria die Erniedrigung spielt, ich wollte, dass sie sie fühlt. Deshalb hat sie mich ihr ganzes Leben gehasst.“

Vor ihrem Tod 2011 sprach Maria Schneider in einem Interview mit der Daily Mail im Jahr 2007 über die Szene, sie habe sich „vergewaltigt gefühlt“ und weder Bertolucci noch Brando hätten sich je bei ihr entschuldigt.

Video vom Interview mit Bernardo Bertolucci:

Hollywood-Stars zeigten sich mehr als empört von Bertoluccis Praktik:

(Anm.: Die angesprochen Szene ist als Clip auf YouTube zu finden, wir haben uns aber dagegen entschieden, sie hier zu verlinken.)

 

Aktuell