Saudi-Arabien erlaubt Frauen das Autofahren

Ein Erlass des saudischen Königs hat das Fahrverbot für Frauen aufgehoben. Ab Mitte 2018 dürfen Frauen den Führerschein belegen.

Es ist ein historisches Ereignis für die Frauen in Saudi-Arabien: sie dürfen ab Mitte 2018 endlich alleine den Führerschein machen und Autofahren. Ein Erlass des saudischen Königs Salman am Dienstagabend machte es möglich - und weltweit wird diese Entscheidung gerade bejubelt.

Das saudische Königreich war nämlich weltweit das einzige Land, in dem Frauen das Autofahren verboten war. Seit Jahrzehnten kritisieren MenschenrechtsaktivistInnen diese diskriminierende Regelung.

Doch bevor das Verbot nicht mehr in Kraft ist, muss noch einiges getan werden: extra Fahrlehrer werden ausgebildet und die Polizei wird geschult, wie die "Zeit" berichtet. Ab Juni 2018 sollen sie dann keine Erlaubnis mehr von ihrem Vormund brauchen, um einen Führerschein zu erhalten - und sie dürfen dann auch alleine fahren.

Im November 1990 haben 47 Frauen in Autos gegen das Fahrverbot protestiert. Dafür wurden sie hart bestraft. Im Jahr 2008 ist Wajiha Huwaider einer Verhaftung entkommen, nachdem sie alleine ein Auto in den östlichen Provinzen fuhr, wie der "Guardian" berichtet.

Bei den Kommunalwahlen im Dezember 2015 durften Frauen in Saudi-Arabien zudem erstmals ihre Stimme abgeben und kandidieren. Kürzlich waren auch erstmals Frauen in einem Sportstadion zugelassen.

 

Aktuell