Sarah Wiener: "Vegane Ernährung ist bei Kindern absurd"

Dass die österreichische Köchin kein Freund veganer Ernährung ist, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. In einem Interview spricht sie über ihre Bedenken.

Star-Köchin Sarah Wiener warnt davor, Kinder vegan zu ernähren. "Es kann nicht sein, dass wir Nahrung propagieren, mit der uns nur zusätzliche Chemie vor Mangelernährung schützt", sagte die Österreicherin "Focus Online".

Veganismus sei eine "diätische Mangelernährung" und Kinder vegan zu ernähren sei "absurd und nicht sinnvoll". Wichtiger sei es, diese aufzuklären, damit sie selbst wählen könnten.

Vor einigen Jahren hätten sich Menschen über Analogkäse auf Pizzen echauffiert, sagte Wiener (53). Heute würde das gleiche Produkt "vegan gelabelt doppelt so teuer wie Bio-Käse verkauft".

Als Veganer bezeichnet man Menschen, die auf Nahrung tierischer Herkunft verzichten - auf Fleisch, Milch und Eier, mitunter auch auf Honig. In Deutschland bezeichnen sich laut einer Studie des Marktforschungsinstituts YouGov 0,7 Prozent der Deutschen als strenge Veganer, weitere 0,4 Prozent verzichten weitestgehend auf tierische Produkte. Der Weltvegantag macht am 1. November auf diese Lebensweise aufmerksam.

 

Aktuell