Salon des Mostes

Zum ersten Mal findet am 14. April der Salon des Mostes auf der Schallaburg statt. Mehr als 30 Mostproduzenten aus Österreich und Deutschland präsentierten in diesem Rahmen ihre Erzeugnisse.

Der Most erlebt derzeit ein Revival. Ob beim Heurigen, beim Lieblingswirten oder im Gourmet-Restaurant, Apfel- und Birnenmost macht auch als spannende Begleitung zu unterschiedlichen Speisen eine gute Figur.

Erstmals soll es deshalb in diesem Jahr einen eigenen Salon des Mostes. Die Veranstaltung wird in historischem Renaissance-Ambiente der Schallaburg bei Melk stattfinden und lädt Besucher zum Probieren, Verkosten und Vergleichen ein. Auf Initiative des Mostviertel Tourismus steht einerseits die Region mit ihren Most-Spezialitäten im Mittelpunkt. Gleichzeitig können aber Most-Sorten aus ganz Österreich und Deutschland verkostet werden. Begleitend werden landwirtschaftliche Erzeugnisse und regionale Köstlichkeiten angeboten.

MostFestWoche und Tag des Mostes

Noch mehr Mostspezialitäten können bei den MostFestWochen von 22. März bis 11. Mai entlang der Moststraße probiert werden. Wirte und Gastronomen bieten regionale drei- oder viergängige Menüs mit Mostbegleitung an. Ebenfalls entlang der Moststraße wird am 28. April der Tag des Mostes gefeiert.

Wann
14. April
11-18 Uhr

Wo
Schallaburg
3382 Schallaburg 1

Eintritt: € 13,- (inkl. Eintritt in die Ausstellung „Das Indien der Maharadschas“ in der Schallaburg)
 

Aktuell