„Sag niemals NEIN zu einem Jungen“: Mutter teilt sexistische Anweisungen für den Ball ihrer Tochter

Eine Mutter teilt auf Facebook ein Foto der Anweisungen, die ihre Tochter als Vorbereitung für den Ball erhalten hat – und zeigt damit, wie subtil Sexismus verpackt sein kann.

First Dance, Ball, Tanzen, Sexismus

Mit Sexismus ist es ja so eine Sache: In den wenigsten Fällen ist Sexismus offensichtlich als solcher erkennbar. Eben weil wir in einer Gesellschaft leben, in der patriarchale Strukturen herrschen und viele Sexismus so verinnerlicht haben, dass er auf den ersten Blick gar nicht als solcher wahrgenommen wird. So auch bei einem Infoblatt, das an einer amerikanischen Kirche an Mädchen ausgehändigt wurde.

"Ein Tanz dauert nur drei Minuten. Es kann also nicht SO schlimm werden."

Ahlee Allen Fegan teilte ein Foto dieses "First Dance Kits", wie die Kirche es selbst betitelt, auf Facebook. "Nein Nein NEIIIIIIIIIIIIN! Fix nicht mit meiner Tochter", schreibt sie dazu. Mit gutem Grund, denn auf dem Infoblatt sind Tipps wie "Lackier deine Nägel, trag ein bisschen Lipgloss und vergiss nicht, dir die Zähne zu putzen" oder "Sag niemals ‚NEIN‘ zu einem Jungen, der so mutig war, dich um einen Tanz zu bitten. (Ein Song dauert ungefähr drei Minuten, es ist also nicht SO schlimm.)"

Von Slut-Shaming und Victim-Blaming

Oben drauf gibt es noch Outfitt-Tipps (bloß nicht zu freizügig, damit sich die Jungs bei so viel weiblicher Haut nicht unwohl fühlen) und den Ratschlag, sich nicht zu eng mit einem Freund blicken zu lassen – das könnte ja potentielle Tanzpartner einschüchtern. Der einzige Lichtblick an dem ganzen Posting, das viral ging: Das Internet scheint es ähnlich wie wir zu sehen, nämlich: "SO MUCH WRONG WITH THIS."

 

Aktuell