Rote Rüben

Die Rote Rübe gehört ohne Zweifel zu den gesunden Lebensmitteln der heutigen Zeit. Dennoch wird ihr oftmals nachgesagt, sie sei ein arme Leute Essen und aufgrund des erdigen, süßlichen Geschmacks nicht zu verwenden. Wir verraten, was in ihr steckt und dass man so allerlei Leckereien aus ihr zaubern kann.

Die Rote Rübe zählt zur Gattung der Gänsefußgewächse und ist mit dem Mangold und der Zuckerrübe verwandt. In Deutschland wird die entweder runde, oder längliche Knolle mit brauner Schale als Rote Bete bezeichnet.

Generell sind Rote Rüben besonders nährstoffreich, da aber der Wasseranteil bei beinahe 90 Prozent liegt, haben 100 Gramm lediglich 40 kcal. Zudem sind sie sehr reich an Mineralstoffen wie etwa Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen und beinhalten wertvolle B-Vitamine, Vitamin C und Folsäure. Bei der besonders auffallenden, intensiv roten Farbe, handelt es sich um den Farbstoff Betanin, der auch in der Lebensmittelindustrie als Färbemittel verwendet wird.

Wichtig zu erwähnen ist, dass die Rote Rübe zu jenen Gemüsesorten zählt, die Nitrate aus Düngemitteln speichert. Diese Nitratbelastung ist jedoch bei normalen Verzehr nicht weiter tragisch und stellt keinerlei gesundheitliche Gefahr dar.

Ihre vielseitige Verwendung in der Küche macht sie sowohl beim Koch, als auch beim Speisenden besonders beliebt. Sei es als Rohkost im Salat oder als Saft, bzw. als gekochtes Beilagengemüse, der süß-säuerliche Geschmack bleibt in jeder Form erhalten. Sie werden in gesalzenem Wasser je nach Größe bis zu einer Stunde gekocht und im Anschluss daran geschält.

Aufgepasst: Beim Schälen sollte man sich Handschuhe anziehen, da sie stark färben und ihr Rot erst nach ein paar Tagen komplett verschwunden ist.

Es wurde bereits mehrfach bewiesen, dass der regelmäßige Genuss vom Saft aus Roten Rüben den Blutdruck deutlich senkt.

Durch die Vitamine A, B und C schützt sie das Immunsystem und stärkt durch Kalium und Magnesium die Muskeln und Nerven.

Gekocht sind Rote Rüben besonders leicht und gut verdaulich.

Die Rote Rübe hilft bei Anämie und reinigt das Blut.

Zudem regt sie stark den Appetit an.
 

Aktuell