Rosarotes Fest

Rot, Weiß, Tannengrün – so lautete bisher die weihnachtliche Farbtrilogie. Wir sagen: höchste Zeit, die Palette ein wenig zu erweitern. Zum Beispiel um die Nuance Rosa. Denn was könnte dem Fest der Freude besser stehen als dieser gutgelaunte Farbton?

Wer am 24. auf der Suche nach dem perfekten Geschenk für die Schwiegermutter durch überfüllte Einkaufsstraßen hetzt und im Supermarkt kurz vor Ladenschluss den letzten Karpfen ergattert - ja, der kann Weihnachten wahrscheinlich nur wenig Beschauliches abgewinnen. Weil sich der ganze Weihnachtsstress aber auch mit der besten To-do-Liste niemals ganz vermeiden lässt, plädieren wir für Plan P.

P steht für Pink. Und ein klein wenig dieser munter-optimistischen Farbe in Ihrem adventlich geschmückten Heim wird Ihnen schon helfen, das Fest der Freude wieder in einem etwas rosigeren Licht zu sehen. Unsere schnellen Ideen haben sich jedenfalls ganz dem Stimmungsmacher auf der Farbpalette verschrieben.

Adventstrümpfe
Das Christkiond wird seine Freude haben beim Befüllen.

Sie brauchen
1. Gemusterten Stoff für den Stiefel, Stoff für das Innenfutter (uni), Nadel, Faden Stück Stoff (ca. 1 m auf 0,6 m) und ein gleich großes Stück Futterstoff.

2. Nähen Sie Stoff und Futter an einer der beiden kürzeren Seiten zu einer langen Bahn zusammen.

3. Nahtzugabe auseinanderbügeln.

4. Falten Sie den zusammengenähten Stoff der Länge nach rechts auf rechts und übertragen Sie das Muster eines Strumpfes
(als Vorlage mag ein Herren-Skikniestrumpf dienen) zuzüglich eines Schaftes auf beiden Seiten der Mittelnaht. Die
Vorlagenkante liegt auf dem Stoffbruch.

5. Nähen Sie die Stofflagen an der Umrisskante zusammen. Etwa in der Mitte des Stiefelschaftes sollten Sie im Futterteil eine kleine Öffnung lassen, damit Sie den Stiefel später umstülpen können.

6. Schneiden Sie den Strumpf nun aus. Stülpen Sie ihn um, stopfen Sie das Futterteil in das Stoffteil.

7. Bügeln Sie den Strumpf und nähen Sie am oberen Schaftende eine kleine Schlaufe zum Aufhängen an.

8. Wenn Sie möchten, können Sie den Strumpf noch mit „Jo-Jos" verzieren. Dazu Kreise von 6 bis 15 cm Durchmesser (die fertigen Jo-Jos sind etwa halb so groß wie der ursprüngliche Stoffkreis) auf die Rückseite des gewünschten Stoffes zeichnen. Geben Sie beim Ausschneiden etwas Saumzugabe zu. Schlagen Sie denn Stoff nun am Rand entlang nach innen und ziehen Sie in gleichmäßigen Abständen einen Faden im Heftstich durch den eingeschlagenen Saum. Die Stichlänge beträgt bei kleineren Kreisen ca. 0,5 cm, bei größeren 1 cm. Wenn Sie einmal um den Kreis herum sind, ziehen Sie den Rand fest zusammen. Am besten nähen Sie die entstehenden Falten ein kleines Stück von der Mitte mit ein paar Stichen fest. Faden vernähen.

9. Fertige Jo-Jos mithilfe eines in der Mitte platzierten kleinen Knopfes auf dem Strumpf festnähen

Hübsche Christbaumvögel zum Selberbasteln - klicken Sie weiter.

Rosa Weihnacht
Ideenreich
Noch mehr stimmungsvolle Stoffideen im skandinavischen Stil finden Sie in: Tildas Winterwelt von Tonne Finnanger, Knaur Ratgeber Verlag.

Christbaumvögel
Was Sie sich an den Weihnachts-Baum hängen, ist Ihre Sache. Aber wie wär's mal mit einem süßen Piepmatz?

InlineBild (fb4d2800)

1. Sie brauchen Gemusterten Stoff, Füllwatte, Nadel, Faden, eine dünne Kordel zum Aufhängen Zeichnen Sie auf Papier einen Vogel vor (Länge ca. 12 cm, Höhe ca. 8 cm) und schneiden Sie ihn aus. Je einfacher die gewählte Form, desto leichter ist später das Nähen und Stopfen.

2. Legen Sie den Stoff doppelt rechts auf rechts und übertragen Sie die Vorlage mit Kreide auf den Stoff. Markieren Sie die Öffnung für das spätere Umstülpen und Einfüllen der Füllwatte (etwa 2,5 cm am hinteren Bauch des Vogels).

3. Nähen Sie gleichmäßig an der Umrisslinie entlang, Stichlänge 1,5 bis 2 mm. Die Umstülpöffnung auslassen.

4. Schneiden Sie die Vögel mit wenig Nahtzugabe aus, 3 bis 4 mm reichen. Über der Umstülpöffnung muss etwas mehr Nahtzugabe übrig bleiben, etwa 7 mm. An den Ecken empfiehlt es sich, schräg abzuschneiden, an Rundungen bis dicht zur Stepplinie zu
schneiden, bei sehr starken Rundungen Kerben einzuschneiden.

5. Vogel umstülpen. Bleistifte eignen sich als Umstülphilfe. Benutzen Sie das stumpfe Ende, außer bei den kleineren Details wie dem Schnabel oder der Schwanzspitze.

6. Falten Sie die Saumzugabe an der Stülpöffnung nach innen. Vogel bügeln.

7. Nun wird mithilfe eines Bleistiftes gestopft. Füllen Sie die Figur locker, damit die Watte nicht verklumpt, bevor sie an ihrem Platz ist. Weitermachen, bis der Vogel schön fest ist.

8. Umstülpöffnung zunähen. Auge und Schnabel mit Stoffmalstift aufmalen.

9. Alternativ können Sie natürlich auch Herzen, Sterne, Engerln nähen ...

InlineBild (5b544c6f)

 

Aktuell