Rhabarber-Muffins

Es ist Zeit für Rhabarber! Das rosarote oder grüne Gemüse schmeckt lecker und liefert wichtige Vitamine und Nährstoffe. Rhabarber macht nicht nur in süßen Speisen eine gute Figur, sondern harmoniert auch mit salzigen Gerichten.

Zutaten für 8 Portionen

400 g Rhabarber
200 g Mehl
80 g gehackte Mandeln
½ TL Backpulver
2 Messerspitzen Natron
100 g Butter
2 Eier
2 EL Milch
2 EL Orangensaft
1 Päckchen Vanillezucker
140 g Zucker
Salz

Zubereitung

1. Muffinblech befetten oder mit Papierformen befüllen, Backrohr auf 200° C vorheizen.

2. Den Rhabarber waschen, eventuell schälen und kleinwürflig schneiden. Mehl, Backpulver, gehackte Mandeln, Natron und eine Prise Salz in einer Schüssel vermischen.

3. Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Orangensaft und Milch in einer weiteren Schüssel schaumig rühren.

4. Den Rhabarber und die Mehlmischung kurz unterheben, die Masse dabei nicht zu stark rühren.

5. Den Teig in das Muffinblech bzw. die Papierförmchen füllen, das Blech auf die mittlere Schiene des Backrohrs setzen und rund 20 Minuten backen.

6. Aus dem Backrohr nehmen, leicht überkühlen lassen und servieren.

Tipp: Die Muffins schmecken auch kalt sehr gut, sollten aber innerhalb weniger Tage aufgegessen werden.

 

Aktuell