Rezept für einfachen, köstlichen Marillen-Scheiterhaufen

Ein klassisches Dessert, verfeinert mit frischen Früchten: Scheiterhaufen mit Brioche, Marillen, Marzipan und Mandeln. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Nachspeise selbst zubereiten.

200 g Brioche
50 ml warme Milch zum Benetzen der Brioche
15−20 Marillen
1/4 l Marillensaft
2 cl Marillenlikör
4 EL grob gehackte Mandeln
etwas Marzipan zum Drüberreiben
1 TL Puddingpulver
Butter für die Form

Eierguss:

3 Eier
1/4 l lauwarme Milch
30 g Zucker
Schuss Marillenbrandy

1. Butter vorsichtig wärmen, Brioche in Scheiben schneiden und ein bisschen mit der Milch benetzen. Marillen vierteln.

2. Marillensaft mit dem Schnaps kurz aufkochen und mit Puddingpulver abziehen (= kurz aufkochen, bis die Masse sämig ist). Marillen beigeben und kurz ziehen lassen.

3. Für den Eierguss alle Zutaten mischen. Die eingelegten Marillen abtropfen lassen.

4. Butter in eine Form geben, die 1 cm dicken Brioche-Scheiben einschichten, mit der Hälfte des Eiergusses übergießen, dann die abgetropften Marillen einschichten und mit Brioche abdecken. Restlichen Eierguss darübergießen. Bei 170° ca. 45 Minuten backen.

5. Marzipan über den überkühlten Scheiterhaufen reiben.

6. 3 Eiweiß mit 60 g Zucker steifschlagen. Den Schnee mit einem Spritzsack auftragen und noch mal 5−8 Minuten bei 200° überbacken.


Tipp: Mit warmer Vanillesauce servieren.

200 g Brioche
50 ml warme Milch zum Benetzen der Brioche
15−20 Marillen
1/4 l Marillensaft
2 cl Marillenlikör
4 EL grob gehackte Mandeln
etwas Marzipan zum Drüberreiben
1 TL Puddingpulver
Butter für die Form

Eierguss:

3 Eier
1/4 l lauwarme Milch
30 g Zucker
Schuss Marillenbrandy

 

Aktuell