Rezept für ein schnelles Bärlauchpesto

Bärlauch hat wieder Saison! Und Pesto ist der beste Weg, Bärlauch haltbar zu machen. Einen Esslöffel des Wildgemüses in einer Pfanne mit einer Portion Nudeln oder Gnocchi durchschwenken. Fertig ist eine schnelle Hauptspeise oder Beilage. Wir zeigen Ihnen das Pesto-Rezept!

Für ca. 8 Pestogläser

1 kg frischer Bärlauch
1 TL grobes Salz
1 Prise Pfeffer aus der Mühle
ca. 1/4 l Sonnenblumen-, Traubenkern- oder Maiskeimöl
100 g fein gehackte Pinienkerne od. Macadamia- oder Haselnüsse, eher nicht: Walnüsse
100 g geriebener Parmesan

1. Geschnittenen Bärlauch, Salz, Pfeffer und Öl mit dem Stabmixer ganz fein pürieren.

2. Nüsse fein hacken und mit geriebenem Parmesan in die Masse unterheben (nicht mixen).

3. In Gläser abfüllen und vor dem Verschließen mit etwas Öl luftdicht abdecken.

So erkennen Sie den Unterschied zwischen Bärlauch und giftigen Maiglöckchen:

Vorspeisen-Tipp

Bärlauch-Topfen (mit Pesto, Salz, Pfeffer, Muskat abgeschmeckt) in Roastbeef oder auf blanchierten Bärlauchblättern, die zu einer Matte geflochten wurden, einrollen, Gebäck dazu, fertig!

 

Aktuell