Reporterin wird während TV-Beitrags belästigt

Während eine BBC-Reporterin gerade einen Beitrag über sexuelle Belästigung moderiert, wird sie von einem Passanten blöd angemacht.

Besser hätte BBC-Reporterin Sarah Teale ihre Argumente wohl nicht unter Beweis stellen können:

Während sie gerade einen Beitrag über das Überhandnehmen sexueller Belästigung von Frauen auf der Straße moderiert, wird sie von einem Passanten gestört:

(Hier finden Sie das Video. Sollte Ihr Mobilgerät das Format nicht wiedergeben oder anzeigen, wechseln Sie bitte in die Vollversion.)

"Eine Online-Umfrage beweist, dass 95 Prozent der Befragten schon einmal belästigt wurden und ihnen Obszönitäten auf der Straße zugerufen wurden. Ein großer Teil davon sagt, dass sie in der Öffentlichkeit sogar begrapscht wurden." Während die Journalistin diese Worte ausspricht, ruft ein Mann, der im Bild nicht sichtbar ist, ihr obszöne Worte zu.

Wer jetzt noch meint, sexuelle Belästigung auf der Straße finde nicht statt, wird hier erneut eines Besseren belehrt.

BBC journalist Sarah Teale gets sexual obscenities shouted at her while filming a report about harassment of women...

Posted by BBC Radio Nottingham on Freitag, 25. September 2015

Aktuell