Reinigung verschlampte Hochzeitskleid aus 1870 - Besitzerin startete verzweifelte Suche

Hilfe, mein Kleid ist weg! Eine junge Schottin begibt sich über Facebook auf die Suche nach dem Kleid ihrer Ur-Ur-Großmutter - und wird fündig!

Es klingt wie die Geschichte einer schlechten Romantik-Komödie:

Tess Newall, verheiratete Designerin aus Edinburgh, brachte ihr knapp 150 Jahre altes Hochzeitskleid nach der Trauung zur Reinigung - als sie es abholen wollte, ist die Reinigung allerdings verschwunden - mitsamt dem Erbstück aus dem 19. Jahrhundert.

Bitte helft mir, mein Kleid zu finden!

Verzweifelt startete die Schottin daher am Freitag einen Aufruf auf Facebook, nachdem sie erfolglos versucht hatte, mit der in Konkurs gegangenen Reinigungs-Firma Kontakt aufzunehmen.

"Ich habe gerade herausgefunden, dass mein geliebtes Hochzeitskleid in der Textilreinigung verloren gegangen ist. Es wurde von meiner Ur-Ur-Großmutter 1870 genäht", schrieb Tess Newall auf Facebook und rief Freunde und Bekannte in dem Posting auf, sie bei der Suche zu unterstützen.

Kleid taucht in Altkleidersammlung auf

Über 300 Tausend Menschen teilten daraufhin das Bild der 30-jährigen Braut - und tatsächlich: Nur wenige Tage später taucht das Kleid wieder auf.

Der Besitzer des Hauses, in dem sich die Reinigung befand, hörte dank der zahlreichen Suchmeldungen von dem vermissten Erbstück und begab sich auf die Suche. Er fand das Kleid schließlich in einem großen Kleider-Haufen, der von den Konkursverwaltern übrig gelassen wurde.

[Mehr lesen: Irrer Hochzeitstrend "Brautjungfernvertrag": Wenn die Braut verbietet zuzunehmen oder die Haarfarbe zu ändern]

Trotz der schwierigen Suche nach dem Kleid ist die Besitzerin nun überglücklich und dankbar, dass sich so viele Menschen an der Suche beteiligten.

Die junge Schottin freut sich, dass sich das wertvolle Erbstück nun wieder im Familienbesitz befindet - und wird es so schnell wohl nicht mehr in fremde Hände übergeben.

 

Aktuell