Reboot: "Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen" wird zur Serie

Der Klassiker aus 2003 soll als Serie neu verfilmt werden und einige Neuerungen enthalten.

via GIPHY

Als Kate Hudson und Matthew McConaughey 2003 über die Kinofilme flimmerten landeten sie mit "Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?" eine Kultkomödie. Nun mehr als 15 Jahre nach dem Kinoerfolg will man die Geschichte rund um den Werber Benjamin und Kolumnistin Andie noch einmal aufleben lassen.

Andie Anderson im Fokus

Wie Branchenmedien berichten, soll der neue Streaming-Sender Quibi an der Storyline interessiert sein und diese für eine Serie übernehmen wollen. Der Plot soll dem Original ähneln, aber in einigen Punkten abweichen - jedenfalls sollAndie Anderson im Fokus der Neuverfilmung stehen. Im Reboot soll es - ganz millenniallike - um eine junge Online-Kolumnistin und einen übersexten Werbetypen gehen, die sich selbst beweisen wollen, dass sie monogam leben können. Das stellt sich jedoch schwieriger heraus, als erwartet.

Neues Format mit 10-minütigen Folgen

Ob Hudson oder McConaughey bei dem Reboot eine Rolle spielen, ist derzeit nicht bekannt; über einen möglichen Serienstart wird mit Anfang 2020 spekuliert. Für Spannung und Überraschungen dürfte das neue Folgenformat sorgen: geplant sind 10-minütige Episoden, die NutzerInnen auch am Smartphone verfolgen können.

Bleibt zu hoffen, dass sich die DrehbuchautorInnen für die neuen Folgen von ein paar Geschlechterklischees befreien und Andies Rolle an moderne Frauenbilder anpassen. Die Zeichen dafür stehen gut, so soll hinter dem Drehbuch der Autor und Comedian Guy Branum stecken, der sich auch schon für Erfolgsformate wie "Freundschaft Plus" und "The Mindy Project" verantwortlich zeigte. Wir sind jedenfalls gespannt, was die MacherInnen aus der Kultkömodie rausholen werden und können den ersten Trailer kaum erwarten.

"Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?" (2003) Trailer

 

Aktuell