Raviolo auf Spinat

Spinat mal anders: Zum Beispiel als cremige Beilage zu selbstgemachter Pasta. Probieren Sie´s selbst: Zarte Dotterraviolo mit Pilzen & Cremespinat.

1. Die Pilze in Würfel schneiden und in etwas Olivenöl andünsten. Mit dem Hühnerfond aufgießen und ca. auf die Hälfte einreduzieren. Fond mit der Butter und dem restlichen Olivenöl montieren, gut abschmecken, den Estragon einrühren.

2. Den Nudelteig dünn ausrollen, mit etwas Wasser bestreichen. Die Dotter auf den Nudelteig setzen, mit einer zweiten Nudelteigbahn bedecken, ausstechen und die Ränder gut andrücken.

3. Die Ravioli in wallendem Salzwasser 1 Minute 20 Sekunden kochen, in etwas brauner Butter schwenken, leicht salzen.

4. Den warmen Cremespinat in tiefen Tellern anrichten, die Ravioli auf den Spinat setzen, mit der Pilzsauce umgießen.

Für 4 Personen

100 g gemischte Pilze
0,5 l kräftiger Hühnerfond
40 g Butter
20 g Olivenöl
Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 EL frisch geschnittener Estragon

Für die Ravioli:
4 sehr frische Eidotter
etwas braune Butter
100 g Nudelteig aus 500 g griffigem Mehl, 1 Ei, 16 Dottern, 2 EL Olivenöl, 1 Prise Meersalz (alles zu einem kompakten Teig verkneten und rasten lassen, mit der Nudelmaschine dünn ausrollen)
4 EL Cremespinat, gut abgeschmeckt

Rezept: Gerhard Fuchs
 

Aktuell