Radhelme

zur eigenen Sicherheit sollten sich Radfahrer und Radfahrerinnen immer mit einem guten Helm ausrüsten. Konsument hat nun, passend zur Sommerzeit, verschiedene Fahrradhelme getestet und kam zu dem Ergebnis, dass "gute" Helme bereits ab 20 Euro gekauft werden können.

Wie die Zeitschrift Konsument getestet hat, kann man gute Fahrradhelme bereits zu einem sehr geringen Preis kaufen. Somit lässt sich wieder einmal sagen, dass teuer nicht gleich gut bedeutet und bereits mit wenig Geld etwas für den eigenen Schutz getan werden kann.

Beim Test wurden 16 Erwachsenen- und 15 Kindermodelle gezeigt, von denen jeweils 9 eine "gute" Gesamtbewertung erhielten. Die Preisspanne bei den Kinderhelmen lag zwischen 20 bis 60 Euro, bei den Erwachsenenmodellen zwischen 22 und 144 Euro.

Testsieger bei den Erwachsenenhelmen ist Casco Activ-TC:

Casco Aktiv TC Testsieger

Bei den Kindermodellen liegen die Helme von Limar und Prophete punktegleich voran.

Trotz der vorwiegend "guten" Testergebnisse, lassen Sicherheit und Komfort aber teilweise zu wünschen übrig. Drei Kinderhelme und zwei Erwachsenenhelme wurden mit "weniger zufriedenstellend" bzw. "nicht zufriedenstellend" bewertet.

Elf der Helme wurden abgewertet, da sie nicht für eine ausreichende Belüftung sorgen. Dies kann sich vor allem an besonders warmen Tagen bemerkbar machen und negativ auf den Körper auswirken.

Genauere Details zum Test gibt es in der Maiausgabe des Testmagazins Konsument!

Probe tragen: Der Helm sollte ausgiebig Probe getragen werden. Den Helm im Geschäft für 5 Min aufzusetzen, reicht meist nicht aus, um festzustellen, ob er drückt. Falls es möglich ist, am besten ein Umtauschrecht vereinbaren.

Riemen: Diese sollten seitlich am Kopf anliegen, jedoch nicht an den Ohren streifen. Der Helm darf sich bei geschlossenem Riemen nicht vorne über den Kopf ziehen lassen.

Passform: Keinen zu großen Helm wählen, in den das Kind "hineinwachsen" soll. Das verstellbare Kopfband oder austauschbare Einlegekissen dienen nur der Feineinstellung und nicht dazu, eine falsche Helmgröße auszugleichen.
 

Aktuell