Promis zu Nizza-Tragödie: "Wir trauern mit euch"

Schockiert und betroffen haben Prominente in den USA auf die Morde in Nizza reagiert.

"Ich sende meinen Freunden in Frankreich Liebe zu", schrieb die US-Schauspielerin Mia Farrow (71) am Donnerstag auf Twitter. "So traurig für die Menschen in Nizza", twitterte die Sängerin Cyndi Lauper (63).

"Wir stehen euch zur Seite, wir beten für euch, wir trauern mit euch", schrieb der Schauspieler Josh Gad (35) bei dem Kurznachrichtendienst. "Was ist in dieser nur Welt los?", kommentierte die Schauspielerin Chloë Grace Moretz (19). "Genug", forderte die Komödiantin Amy Schumer (35) unter dem Hashtag #PrayForNice. Ihr Kollege Rob Lowe (52) schrieb auf Instagram zu einem Bild der französischen Fahne "Vive La #france".

Auch viele andere Schauspieler, Sänger und Sportler teilten im Internet ihre Gefühle angesichts des blutigen Anschlags. Er habe viele Jahre in Nizza und an der Cote d'Azur gelebt und trainiert, schrieb der ehemalige Rad-Profi Lance Armstrong (44). "So traurig, diese Tragödie zu sehen".

Ein Lastwagen war am Donnerstagabend an einer beliebten Strandpromenade in der südfranzösischen Stadt bei den Feiern zum französischen Nationalfeiertag in eine Menschenmenge gerast. Mindestens 84 Menschen wurden getötet, 18 wurden schwer, mindestens 50 leicht verletzt. Die Hintergründe der Tat sind noch ungewiss.

 

Aktuell