Projekt Childhood Unplugged

„Durch Handy, Tablet, Fernseher und Co verlernen Kinder , wie man richtig spielt“, klagen heutzutage viele. Umso mehr werden sie diese Bilder lieben.

„Durch Handy, Tablet, Fernseher und Co verlernen Kinder, wie man richtig spielt“, hört man heutzutage immer öfter. Daran sind hauptsächlich die Eltern schuld: Viele sind uneingeschränkt von Technik begeistert und wissen gar nicht mehr, wie sie ihre Kinder ohne Apps beschäftigen sollen. Um dieser Entwicklung einen Gegenpol zu geben, startete Monica Calderin, selbst Mutter von drei Jungs, den Blog „Childhood Unplugged“. Er soll Eltern und Kinder dazu ermutigen, wieder eigenständig zu spielen und sich mit sich selbst zu beschäftigen.

Auf dem Blog und auf Instagram sammelt sie deshalb Bilder von Kindern, die „altmodisch“ spielen. Jeder kann mitmachen, in dem er Bilder mit dem Hashtag #childhoodunplugged hochladet. Das Projekt soll laut Calderin „die Magie von Neugierde und Fantasie entfachen“.


Die Motive der Bilder mögen nicht ungewöhnlich wirken, aber sie sind wunderschön anzusehen und erinnern einen daran, dass Kinder beim Spielen am meisten lernen. Genießen Sie also das Kinderidyll jenseits von Tablet, Handy und Fernseher…



 

Aktuell