Praktische Tipps zum Orgasmus

Sex ohne Orgasmus kann toll sein. Aber mit ist er doch gleich noch besser. Wir haben einige praktische Tipps, die helfen können, den Höhepunkt zu Erreichen.

Tipps zum Orgasmus

Ihr kennt diese Weisheit bestimmt und habt sie auch schon zigmal gelesen: Sex kann auch ohne Orgasmus großartig sein. Und das stimmt. Absolut. Sich zu entspannen und sich selbst keinen Druck zu machen, einen Orgasmus haben zu müssen, kann paradoxerweise sogar dabei helfen, einen zu haben. Und ja, manchmal ist man einfach nicht in dem richtigen Headspace um sich so fallen zu lassen, dass ein Orgasmus eine Option ist.

Das ist aber nicht immer der Fall. Manchmal wollen wir über die Ziellinie. Manchmal müssen wir über die Ziellinie! Wenn wir es uns aussuchen können, dann sagen wir auf jeden Fall nicht nein zu einem Orgasmus. Und weil es gerade bei uns Frauen manchmal etwas schwieriger sein kann, diesen zu erreichen, haben wir ein paar Tricks und Tipps bzw. die besten Stellungen, wie man am Ende Sternchen sieht.

Nimm dir Zeit

Mehr als 80 % aller Frauen können nicht rein durch Penetration zum Orgasmus kommen. Das hast du bestimmt schon gehört. Aber was ist der Rückschluss daraus? Es muss ein größerer Fokus auf alles andere gelegt werden. Denn auch du verdienst einen Oragsmus, honey!

Also lass dir nicht einreden, Vorspiel sei überbewertet oder nur Penetration sei Sex. Lasst euch Zeit und bringt Hände, Münder und Spielzeug mit ins Spiel. Und je mehr du in Stimmung bist, umso mehr Chancen hast du auch durch Penetration zu kommen. Je erregter du bist, bevor es wirklich zur Sache geht, umso höher ist deine Wahrscheinlichkeit, zu kommen.

Spiel mit Spielzeug

Sexspielzeuge sind deine Freunde und nicht die Konkurrenz von irgendetwas oder irgendjemandem. Sarah Riccio, queere Sexualpädagogin und Mitbegründerin von Delicto.com erklärt: "Wenn du einen vibrierenden Stab an deine Klitoris hältst, während dein Partner in dich eindringt, und du das brauchst, um zum Höhepunkt zu kommen, dann tu es! Denk daran: Vergnügen ist der Name des Spiels hier, also fühl dich ermächtigt, zu erforschen, was sich gut anfühlt."

Doggy-Style

Doggy-Style ist laut Amorelie Sexreport die beliebteste Sexstellung 2021. Aber besonders für unsere Klitoris macht sie häufig recht wenig. Wir haben ein paar Tipps.

Anstatt auf allen Vieren zu sein wie bei der normalen Doggy-Stellung, kniet der Empfänger so, dass er beim Eindringen halb auf dem Schoß des*der Partner*in sitzt. Das ist großartig, wenn du die Stimulation deiner inneren Hot Spots oder der Halswirbelsäule liebst. Außerdem kann dein*e Partner*in so an deinem Ohr oder Hals knabbern und dir schmutzige Gedanken ins Ohr flüstern.

Ein weiterer Tipp, wie man Doggy-Style oragsmusfreundlicher machen kann, ist dass man in der regulären Hündchenstellung ein Spielzeug, zum Beispiel einen Fingervibrator oder Auflegevibrator, mit ins Spiel bringt, der die Klitoris stimuliert.

Edging

Kennt ihr das, wenn ihr so angetörnt seid, dass ihr kaum noch an irgendetwas anderes denken könnt, als daran, wie sehr ihr zum Orgasmus kommen möchtet? Ihr nehmt kaum mehr etwas rund um euch wahr und theoretisch könnte die gesamte österreichische Fußballmannschaft im Zimmer stehen und es wär euch egal?

Je mehr in Stimmung ihr seid, umso größer ist die Chance auf einen Orgasmus. Das erreicht ihr besonders gut durch Edging. Lass deine*n Partner*in Finger, Mund, Spielzeug benutzen - was auch immer dich am meisten anmacht, um dich bis an den Rand des Orgasmus zu bringen, und lass ihn*sie kurz vorher aufhören. Das macht ihr so lange, bis du es kaum noch aushältst.

Duschkopf

Manche haben vielleicht Erinnerungen an ihre Jugend, andere haben so ihre Sexualität entdeckt: Warum haben wir im Alter vergessen, wie gut ein Duschkopf einem dabei helfen kann, zum Orgasmus zu kommen? Richte den Strahl auf oder in die Nähe deiner Klitoris und lass dich von dem Hochgefühl tragen.

Ausgeliefert

Hier ein paar Worte der Warnung: Probier das nur wenn du deinem*deiner Partner*in vertraust und du dich damit wohl fühlst.

Jetzt wo das gesagt ist, und du weiterliest: Es kann dir helfen dich fallen zu lassen, wenn du komplett ausgeliefert bist. Lass dich von ihm*ihr fesseln und dir die Augen verbinden und warte dann ab, was passiert. Er*sie kann dich mit Fingern, Mund oder Spielzeug stimulieren, den Rest deines Körpers streicheln oder mit einem Fingervibrator kitzeln. Die Idee ist, dich in Spannung, Vorfreude und am Rande des Höhepunkts für einen längeren Zeitraum zu halten, bis du es zulässt, dich ganz fallen zu lassen.

 

Aktuell