Pop.Cut

Claudia & Nicole betreiben zusammen den Blog Pop.Cut, wo sich nicht nur viele Cake Pop-Kreationen, sondern auch DIY-Tipps und Selbstgebasteltes finden. Wir haben sie zum Interview gebeten.

Wie und wann entstand die Idee, Cake Pops zu machen?

Es entwickelte sich alles von der Idee heraus gemeinsam zu basteln. Bald kamen wir auf die Idee einen Bastelblog zu gestalten und kurz darauf haben wir den neuen Trend Cake Pops entdeckt. Wir waren begeistert: Ein Kuchen am Stiel, den man kreativ verzieren kann. Und schon hatte uns das Cake Pop-Fieber gepackt!

Ob Spaghetti Bolognese-Pop, Pac Man-Pop oder Christbaumkugel-Pop, die Ideen scheinen unendlich zu sein. Woher kommen eure Inspirationen?

Wir überlegen uns natürlich zu Anlässen und Themen bereits im Vorfeld Motive. Diese Ideen werden dann während einer kreativen Session ausprobiert, die besten landen bei uns im Portfolio! Manchmal haben wir aber auch während einer Session ganz spontan eine Idee - so wie den Spaghetti Bolognese-Cake Pop. Claudia: „Morgen ist Weltnudeltag!" Nicole: „Da müssen wir was machen!" Nicole & Claudia: „Spaghetti Bolognese?" - Und es hat wirklich funktioniert!

Cake Pops Pop.Cut

Welche Cake Pop-Varianten sind eure Favoriten?

Kokos - wenn man Nicole fragt. Aber auch die anderen Sorten wie Vanille/Schokolade, dunkle Schokolade und unsere neuste Kreation Haselnuss lieben wir! Bei den Motiven können wir uns auch nicht entscheiden: Comicfiguren für Kinder machen immer Spaß, aber auch themenbezogene Cake Pops wie zum Beispiel für Weihnachten sind toll. Es gibt einfach zu viele Ideen!

Weiter geht´s auf Seite 2...

Cake Pops Tiere Pop.Cut

Eure Tipps für alle, die sich zu Hause als Cake Pop-BäckerInnen versuchen wollen? Die wichtigsten Do´s und Don´ts?

Die Grundregel Nummer 1: Geduld, Geduld, Geduld! Erst muss man den Teig in zwei Schritten vorbereiten (Basisteig, dann diesen mit Frosting vermengen) und dann diesen kühlen und für Cake Pops portionieren. Wichtig: Kalt/Warm-Unterschiede beachten. Ist der Teig noch zu kalt und die Schmelzschokolade zu warm, dehnt sich der Teig noch aus und es entstehen Sprünge. Die Do`s & Don`ts Liste ist noch sehr lange... aber wir versuchen regelmäßig Tipps auf unserem Blog zu posten. Sonst empfehlen wir noch: Übung macht den Meister! Wir lernen bei jeder Session etwas Neues!

InlineBild (b8269987)

Auf eurem Blog stellt ihr immer wieder DIY-Tutorials für Cake Pops für User bereit - könnt ihr euch vorstellen, auch Kurse anzubieten?

Unsere DIY Serie ist der erste Versuch unser Wissen weiter zu geben. Uns machen Cake Pops so viel Spaß und wollen unsere Erfahrungen einfach gerne weitergeben. Wir können uns auch gut vorstellen in kleinen Gruppen einen Kurs abzuhalten, aber das liegt derzeit noch in der Zukunft. Sollte es in die Realität umgesetzt werden, findet ihr eine Info auf unserem Blog!

Wie sehen eure Pläne für die Zukunft aus? Könntet ihr euch vorstellen, hauptberuflich Cake Pops herzustellen - vielleicht in einem eigenen Shop?

Für das Jahr 2014 haben wir uns vorgenommen vermehrt auf Märkten (etwa beim Feschmarkt) aufzutreten. Wir finden das Ambiente toll und das entspricht genau unserem Konzept: Kreative handmade Produkte. Tipp: Manchmal gibt es Pop.Cut Kostproben beim Hafenjunge - einfach vorbeischauen! Ansonsten soll es ein Hobby bleiben, ein Hobby mit viel Leidenschaft!

 

Aktuell