Plündert Omas Kleiderschrank, der Pullunder ist wieder da!

Es ist so weit: Die ärmellosen Sweater streifen ein für alle Mal ihr abgestaubtes Image ab und ziehen heuer wieder bei uns ein.

Wir kennen das ja: In der Mode kommt alles irgendwann wieder. Ja, auch – oder vor allem – jene Teile, von denen wir uns geschworen hatten, dass wir sie ganz bestimmt nie wieder anziehen würden. Ja eh. Dürfen wir euch an dieser Stelle an die Ugly Dad Sneaker erinnern? Fanden anfangs auch viele ganz schlimm und irgendwie hat man sie dann oft genug ins Insta-Feed gespült bekommen, sodass man sich eines Tages dachte: Mhh, vielleicht doch nicht sooo ugly.

Genau dieser Ugly Granny Style geht jetzt in die nächste Runde: Nach Granny Heels (>>> mehr dazu hier!) erobert jetzt der Pullunder die Laufstege. Ja, genau DER Pullunder – dieses ärmellose Sweaterteil, das man bisher gedanklich eher Lehrer*innen von langweiligen Fächern oder Omas und Opas zugeschrieben hatte.

Miuccia Prada ändert das jetzt. Die italienische Designerin hatte den Pullunder bereits in der Herbst/Winterkollektion 2014/15, Frühjahr/Sommer 2016 und Frühjahr/Sommer 2017 über den Laufsteg geschickt. Auch heuer hat das Teil wieder seinen großen Auftritt und will damit wohl endgültig das verstaubte Image ablegen.

Ein Mix zwischen maskulin und feminin

Diese Saison wird der Pullunder mit Stilbrüchen getragen: Prada zeigt das It-Piece mit Hemd und Krawatte, dazu ein hoch geschlitzter Rock. Generell ist die Kollektion ein Spiel mit Geschlechterklischees, ein Mix aus traditionell femininer und maskuliner Mode. Schließlich kommt der Pullunder ursprünglich aus der Herrenmode. Dort wird das gute Stück schon seit den 1920er-Jahren getragen, als Ersatz der Anzugsweste, wenn es mal etwas sportlicher wirken sollte.

Aber genug Geschichte-Stunde – wie wird der Pullover heute getragen? Die Knit Vest, wie das Teil auf Englisch genannt wird, kann in verschiedensten Schnitten getragen werden: als Shirt, eng, oversized, lang oder als cropped Version. Traut man Insta-Influencerinnen scheint allerdings ein Style gerade besonders angesagt zu sein: einfach ein Oversize-Hemd drunter, Pullunder drüber und als Stilbruch derbe Boots dazu, schau mal:

 

Aktuell