Pille kann eifersüchtig machen

Jede zweite Frau verhütet in Österreich mit der Pille. Kein Wunder, schützt sie recht sicher vor einer ungewollten Schwangerschaft und ist somit eine gute Verhütungsmethode für Paare. Eine neue Studie trübt nun die Freude: Einige Präparate sollen durch die enthaltenen Hormone Eifersucht verstärken.

Die Einführung der Antibabypille ist eine der großen Errungenschaften des letzten Jahrhunderts, da damit die Kinderplanung gut planbar wurde. Doch die neue Freiheit hat ihren Preis. Nebenwirkungen wie Übelkeit, Migräne, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Thrombosen und Gefühlsschwankungen sind einige davon, die auftreten können. In einer Studie der University of Stirling wurden letztere genauer unter die Lupe genommen, mit dem Ergebnis, dass Pillen mit einem höheren Östrogenanteil Eifersucht steigern können. Während bei Frauen, die nicht mit hormonhaltigen Produkten verhüten, rund um den Eisprung mehr Eifersüchteleien zu verzeichnen sind, zeigen jene, die mit sehr östrogenhaltigen Pillen verhüten, während des gesamten Zyklus derartige Gefühlsausbrüche. Doch nicht verzagen, statt gleich den Partner in den Wind zu schießen, kann bei solchen Beobachteungen auch ein Wechsel der Pille das Problem lösen.

 

Aktuell