Pflegetipps: Leinen

Leinen erlebt gerade eine Renaissance. Kein Wunder passt er doch wunderbar zum angesagten Vintagelook. Auch wenn Leinen schmutzabweisend ist, wird es irgendwann Zeit für die Reinigung. Hier erfahren Sie, worauf Sie dabei achten sollten.

Leinen, der Stoff aus Flachs, ist zwar sehr robust, muss bei der Pflege jedoch sanft behandelt werden.

  • Wenn Sie auf Leinen einen Flecken entdeckt haben, sollten Sie diesen umgehend mit kaltem Wasser bzw. bei Fettflecken mit einem Wasser-Spülmittel-Gemisch bekämpfen.
  • Leinen knittert sehr leicht. Waschen Sie es daher nur im Schonwaschgang füllen Sie die Waschmaschine nicht zu voll.
  • Waschen Sie ihre Leinenstücke stets auf der linken Seite.
  • Beim ersten Waschgang sollten Sie überhaupt nur Leinenstücke gemeinsam waschen.
  • Leinen läuft meist bei der ersten Wäsche ein. Wenn Sie also selbst Tischdecken, Kissen oder ähnliches aus Leinen nähen wollen, sollten Sie einige Zentimeter zugeben.
  • Wollen Sie dem Einlaufen vorbeugen, legen Sie das Leinenaccessoires zunächst einen Tag lang in kaltes Wasser und waschen Sie es erst dann bei niedriger Temperatur. Auch beim Schleudern sollten Sie lediglich eine niedrige Drehzahl verwenden. Ziehen Sie anschließend das noch feuchte Stück in Form.
  • Beim Bügeln sollte das Leinenstück noch feucht sein. Alternativ können Sie es auch mit einem Dampfbügeleisen bearbeiten.
  • Falten Sie Leinen jedes Mal anders, da der Stoff sonst mit der Zeit an den Falten bricht.

Je nachdem ob es sich um ungebleichten, halb-gebleichten oder gefärbten Leinen handelt, muss zudem folgendes beachtet werden.

  • Gefärbtes Leinen tendiert dazu, auszubleichen. Verwenden Sie daher nur Fein- oder Farbwaschmittel und wählen Sie einen Waschgang mit maximal 60°, besser 40° Grad. Weitaus mehr Hitze verträgt weißes Leinen, das sie kochen können.
  • Lassen Sie Ihre Leinenaccessoires am besten an der frischen Luft. Buntes Leinen sollten Sie jedoch vor grellem Sonnenlicht schützen, da dieses die Farbe ausbleicht.
Beachten Sie neben dieses allgemeinen Pflegetipps für Leinen auch immer die Angaben des Herstellers des Leinenaccessoires, die speziell auf dessen Bedürfnisse abgestimmt sind.
 

Aktuell