Pflaster und Wachsmalstifte nun eeendlich auch in dunkleren Hauttönen erhältlich

Besser spät als nie: Wachsmalstifte-Hersteller Crayola sowie Pflaster-Marke Band-Aid achten bei ihrer Produktpalette nun endlich auf Diversität.

Wachsmalkreiden und Kinderhände in verschiedenen Farben

"Wir sehen euch. Wir hören euch zu" postete der US-amerikanische Pflaster-Hersteller Band-Aid vor Kurzem auf Instagram unter einem Post, der Pflaster in verschiedenen Hauttönen zeigt. Vermutlich als Reaktion auf die grausame Ermordung des Afroamerikaners George Floyd durch einen weißen Polizisten und die damit einhergehenden Black Lives Matter-Proteste.

Band-Aid will Zeichen gegen Rassismus setzen

"Wir stehen im Kampf gegen Rassismus, Gewalt und Ungerechtigkeit solidarisch mit unseren Schwarzen Kolleg*innen, Mitarbeiter*innen und der Schwarzen Community. Wir sind entschlossen, Maßnahmen zu ergreifen, um spürbare Veränderungen für Schwarze Menschen herbeizuführen", ist weiter unter dem Instagram-Posting zu lesen.

We hear you. We see you. We’re listening to you.⁣ ⁣ We stand in solidarity with our Black colleagues, collaborators and community in the fight against racism, violence and injustice. We are committed to taking actions to create tangible change for the Black community.⁣ ⁣ We are committed to launching a range of bandages in light, medium and deep shades of Brown and Black skin tones that embrace the beauty of diverse skin. We are dedicated to inclusivity and providing the best healing solutions, better representing you.⁣ ⁣ In addition, we will be making a donation to @blklivesmatter.⁣ We promise that this is just the first among many steps together in the fight against systemic racism.⁣ ⁣ We can, we must and we will do better.

Ein Beitrag geteilt von BAND-AID® Brand Bandages (@bandaidbrand) am

In der neuen Band-Aid-Packung sind fünf verschiedene Farben anstatt ausschließlich der gleichen bekannten "Haut"-Farbe enthalten. Mit den neuen Pflastern sei es allerdings noch nicht getan: Zusätzlich kündigt Band-Aid an, an die Black Lives Matter-Bewegung zu spenden.

Nur Image-Kampagne?

Die Reaktionen auf die Vorstellung der neuen Produkte sind durchwachsen: "Das hätte schon vor Jahrzehnten passieren sollen. Das hier ist nichts weiter als eine Image-Kampagne", ist etwa in den Kommentaren auf Instagram zu lesen. In der Tat existiert die Marke Band-Aid bereits seit 1921. Dass es knapp hundert Jahre und die Ermordung eines (weiteren) Schwarzen Menschen gebraucht hat, um beim eigenen Produktangebot auf Diversität zu achten, ist tatsächlich ziemlich traurig.

Was auch nicht übersehen werden sollte: Kleinere (von Schwarzen Menschen geführte) Marken wie etwa TRU Colour bieten bereits seit Jahren Pflaster in unterschiedlichsten Hautfarben an.

Wachsmalstifte: Statt einem jetzt 24 Hauttöne

Neben Band-Aid hat nun auch Wachsmalstift-Hersteller Crayola sein Angebot um eine diverse Hauttonpalette erweitert: In der neuen Stiftebox "Colors oft he World" sind ganze 24 Hauttöne enthalten, um wie Crayola sagt, "eine integrative Welt für Kinder aller Kulturen und Ethnien zu schaffen."

Wenngleich Crayola am selben Tag wie Band-Aid sein neues Produkt präsentierte, macht der Wachsmalstift-Hersteller darauf aufmerksam bereits seit acht Monaten mit Victor Casale, dem CEO von MOB Beauty an den richtigen Hauttönen für die Wachsmalstifte zu arbeiten. Die Idee einer diverseren Farbpalette sei demnach nicht erst kürzlich entstanden.

Ob bzw. wann die Produkte auch in Österreich erhältlich sind, ist bis dato noch nicht bekannt.

 

Aktuell