Paradies-Ausstellung

Bis 26. Mai ist in den Räumen der BAWAG P.S.K. Contemporary die Ausstellung PARADIES. Liebe / Glaube / Hoffnung des österreichischen Filmemachers, Drehbuchautors und Produzenten Ulrich Seidl zu sehen.

Am 17. April 2013 eröffnet BAWAG P.S.K. Contemporary die Ausstellung PARADIES. Liebe / Glaube / Hoffnung des österreichischen Filmemachers, Drehbuchautors und Produzenten Ulrich Seidl. Seidl hat dazu aus seiner gleichnamigen Filmtrilogie signifikante Filmkader ausgewählt und als Fotos drucken lassen. Nach der Erstpräsentation der Bilder in Berlin sind diese nun vom 18. April bis 26. Mai 2013 in Österreich in der BAWAG P.S.K. Contemporary zu sehen.

Ulrich Seidl wurde für sein Filmschaffen mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und erhielt in den Kategorien "Bester Film" und "Beste Regie" Anfang des Jahres den Österreichischen Filmpreis 2013. Den zweiten Teil seiner Trilogie "PARADIES: Glaube" würdigte die Jury der Filmfestspiele Venedig 2012 mit einem Spezialpreis.


In Wien ergänzt Ulrich Seidl sein Experiment mit dem Format der Ausstellung durch eine Installation, die auf seinem Film ‚Bilder einer Ausstellung‘ (1995) basiert. Anders als im Kino sieht man jetzt die verschiedenen Charaktere, die mit verschiedenen Gemälden konfrontiert sind, gleichzeitig auf mehreren Monitoren. Impressionen der Filmarbeiten des Fotografen Reiner Riedler ergänzen das Ausstellungsprojekt.

Die Eröffnung der Ausstellung PARADIES. Liebe / Glaube / Hoffnung findet am Mittwoch, den 17. April 2013 um 19 Uhr in Anwesenheit von Ulrich Seidl statt.

Wann?
18. April bis 26. Mai
Täglich 14 - 20 Uhr

Wo?
BAWAG P.S.K. Contemporary
Franz-Josefs-Kai 3
1010 Wien
 

Aktuell