Panikattacken

Zittern, Herzrasen, Schweißausbrüche, Schwindelgefühle, Zustände in Todesangstnähe und das Gefühl, nicht mehr man selbst zu sein und völlig neben sich zu stehen, sind die häufigsten Symptome und Begleiterscheinungen einer Panikattacke. Hier finden Sie Hilfe!

Wenn Panikattacken die Überhand ergreifen, gestaltet sich der Alltag als schwierig, ja fast unmöglich. Bereits 280.000 Österreicher sind von einer sogenannten chronischen Angststörung betroffen.

Angststörungen und Panik können behandelt werden!

Falsche und zu späte Therapien können die Betroffenen ins soziale Abseits schleudern. Deswegen ist es wichtig, schnellst möglich eine der folgeneden Hilfe- und Anlaufstellen zu kontaktieren um so bald als möglich einen Weg zurück in ein normales Leben zu finden.

Anlaufstellen

Panikattacken-Ambulanz AKH Wien

Leitung: Ass.-Prof. Dr. Peter Berger
AKH Wien
Gebäude Kliniken am Südgarten
Telefon: (01) 404 00 -3547

Ambulanzzeit: Mittwoch 14:00 - 15:30

Terminvereinbarung erbeten

Angstambulanz Graz

Universitätsklinik für Psychiatrie
LKH Graz Angstambulanz
Telefon: 0316/385-3616

Beratung und Information

Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie

1030 Wien
Löwengasse 3/5/Top 6
Telefon: +43.1.512 70 90
Fax: +43.1.512 70 90.44
E-Mail: oebvp@psychotherapie.at
Homepage: www.psychotherapie.at

Plattform zur psychosozialen Versorgung in der Steiermark

Homepage

Club D&A - Selbsthilfe bei Depressionen und Angststörungen

1070 Wien

Schottenfeldgasse 40

Telelfon: (01) 407 77 27

Homepage

 

Aktuell