Panda-Cakepops

Der letzte Schrei in der Backstube? Kuchen am Stiel! Der Kreativität sind bei diesen außergewöhnlichen Leckereien keine Grenzen gesetzt, wie Clare O´Connell in ihrem neuen Buch „Cakepops“ zeigt. Wir verraten Ihnen drei Rezepte daraus, zum Beispiel: süße Pandaköpfe.

1. Schmelzdrops in einer Schüssel über dem Wasserbad unter ständigem Rühren erhitzen und schmelzen lassen. Parallel aus jeder Biskuitkugel einen Bärenkopf mit Schnauze modellieren. Jeweils 2 Jumbo-Konfetti zur Hälfte in die geschmolzenen Drops tauchen und als Ohren in die Kuchenkugel stecken.

2. Einen Stiel 1 cm tief in die Zuckerfarbe tauchen und von unten in einen Pandakopf stecken. Den ganzen Kopf in den weißen Zuckerguss tauchen und vollständig damit überziehen. Mit den restlichen Kuchenkugeln ebenso verfahren. Zum Trocknen in ein umgedrehtes Salatsieb stecken.

3. Schwarze Kakaobutter schmelzen, auf eine Palette gießen und mit einem feinen Pinsel die Ohren bemalen.

4. Nase und Maul malen, die Augen als große schwarze Kreise mit einem weißen Loch in der Mitte malen. Einen kleinen Punkt für die Pupille hineintupfen und die Pandas auf einem Styroporstück 5-10 Minuten im Tiefkühlfach fertig trocknen. Vorsichtig mit dem Finger testen, ob die schwarze Farbe bereits fest ist.


Tipp: Für die Kuchenkugel-Herstellung nehmen Sie einen fertig gebackenen Schokoladenbiskuitteig, etwas Frischkäse und Puderzucker, vermengen alles, formen handliche Kugeln daraus und stellen diese für ein paar Stunden in den Kühlschrank.

Das Grundrezept von Clare O´Connell sowie viele weitere Ideen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Kuchen am Stiel finden Sie in den Buch „Cakepops" (siehe Infobox links).

20 Biskuitkugeln à 30 g
400 g weiße Schmelzdrops aus Zucker
40 essbare Jumbo-Konfetti
schwarze Kakaobutter
Pflanzenöl

20 Stiele für Lollis
Pinsel, Palette
Cakepops
25 witzige Rezepte für originelle Kuchen am Stiel
von Clare O’Connell
Walter Hädecke Verlag, € 13,40
 

Aktuell