Österreich vegetarisch

Vegetarische, österreichische Küche muss nicht eintönig sein. Das beweist das neue Kochbuch "Österreich vegetarisch" von Meinrad Neunkirchner und Katharina Seiser. Die Autoren haben darin die besten fleischlosen Gerichte des Landes gesammelt.

Man muss kein Vegetarier sein, um öfters fleischlos zu essen. Das wissen auch die beiden Autoren von „Österreich vegetarisch", Meinrad Neunkirchner und Katharina Seiser. Nicht nur das Vorhaben, weniger Fleisch zu essen, sondern auch längst vergessene, traditionelle österreichische Rezepte ohne Fleisch wieder ins Bewusstsein zu holen und eine Vielfalt vegetarischer Gerichte aufzuzeigen, war für die Autoren Motivation, dieses Kochbuch zu entwerfen.

So finden sich auf über 250 Seiten zahlreiche fleischlose Klassiker der österreichischen Küche, die von Meisterkoch Meinrad Neunkirchner sanft überarbeitet wurden. Nach Jahreszeiten geordnet, orientieren sich die Zutatenlisten der Gerichte nach dem jeweils verfügbaren Obst- und Gemüseangebot, als fünfte Kategorie gibt es Rezepte, die „jederzeit" nachkochbar sind. Geht es um die Zutaten, lassen die Autoren dem Leser oft viel Spielraum, empfehlen jedoch auf Bio-Qualität zu achten.

So wird unter anderem Kukuruzsalat mit Lauch, Spinat-Grieß-Strudel, gratiniertes Risibisi mit Salat, Fisolen-Senf-Ragout, gefüllte Kürbisschnitzerl, pochierte Mandellaibchen, Walnusspudding, Maronireis und Ribiselschnitten gekocht.

Fazit: Ein vielseitiges Kochbuch für alle, die gerne auf Fleisch verzichten und zugleich frisches saisonales Obst und Gemüse verarbeiten. Mit mehr als 150 Rezepten, bietet „Österreich vegetarisch" für jeden Geschmack die passenden Gerichte.

Probieren Sie doch gleich ein Rezept aus dem Buch aus! Wir verraten Ihnen, wie Sie gefüllte Polentaschnittenzubereiten! Hier geht´s zum Rezept >>

 

Aktuell