Österreich schmeckt gut

Nicht nur in Wien gibt’s jede Menge Ausflugsziele, bei denen auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz kommt. Ein bisserl Landluft schnuppern tut doch auch der größten Stadtliebhaberin gut. Ernährungsexpertin Petra Pfann hat Tipps.

Museumsbesuch mal anders - von Sektkellerein bis Mohnmuseum, von Kaffeland bis Safranmanufaktur. Österreich hat so Einiges zu bieten an kulinarischen Ausflugszielen - ein Großteil davon liegt in Wien. Aber warum nicht mal einen Landpartie machen.

Im benachbarten Niederösterreich lockt nicht nur die Arche Noah mit ihren unzähligen wertvollen Pflanzen und solchen, die es einmal werden wollen. Im Erdäpfelmuseum etwa kann man selbst Erdäpferl pflanzen. Im niederösterreichischen Hanfthal - nomen est omen - können Hanfnussöl sowie DAC-Wein mit Hanfblütenaroma verkosten. Aber auch in der Steiermark werden sagenhaft gute Öle hergestellt. Und das bereits seit vier Generationen in der Ölmühle Fandler. Neben Verkostungen der edlen Tropfen werden dort immer wieder auch Kochkurse angeboten.

Buchtipp:

Schmankerlland Österreich

Derndorfer/Mörixbauer/Gruber: Schmankerlland Österreich. 60 kulinarische Ausflüge. Pichler Verlag 2014.

Interesse an einer Ernährungsberatung nach TCM? www.reikiland.at/tcm-ernaehrung

 

Aktuell